02.11.2016, 11:22 Uhr

Herbstaufschwung sorgt für Arbeitmarktbelebung Weniger als 2 Prozent Arbeitslose im Landkreis

Foto: Agentur für ArbeitFoto: Agentur für Arbeit

Der Oktober bescherte der Arbeitslosenquote im Landkreis Freising eine Eins vor dem Komma: Die Quote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Prozentpunkte und erreichte einen Wert von 1,9 Prozent.

FREISING LANDKREIS Insgesamt waren im Oktober 2.005 Freisinger auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, 220 Personen weniger als im September. 862 Freisinger meldeten sich neu arbeitslos, im Gegenzug konnten 1.081 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Die Arbeitslosigkeit hat sich von September auf Oktober um 220 auf 2.005 Personen verringert. Das waren 14 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Oktober 1,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 2,0 Prozent.

Dabei meldeten sich 862 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 7 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 1.081 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+16). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 9.201 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 221 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 9.247 Abmeldungen von Arbeitslosen (+271).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Oktober um 264 Stellen auf 1.730 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 225 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Oktober 428 neue Arbeitsstellen, 91 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 4.780 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 982.


0 Kommentare