28.12.2018, 15:34 Uhr

Semptreinigung vor Neujahrsschwimmen Was schwimmt denn da?


Wasserwacht beseitigte jede Menge Unrat

ERDING „Ramadama“ hieß es am Donnerstag, 27. Dezember, wieder für die Erdinger Wasserwacht, die die Sempt vor dem Neujahrsschwimmen von Unrat säuberte. Etwa 70 Schwimmer nehmen alljährlich an dem Event zu Neujahr zwischen dem Heiliggeist-Seniorenheim im Stadtpark und dem Schönen Turm in der Stadtmitte teil.

Bei leichten Minustemperaturen und mit großer Beteiligung des Wasserwacht-Nachwuchses ging man ans Werk. Die jährliche Reinigungsaktion dient der Vorbereitung und vor allem der Sicherheit der Teilnehmer des traditionellen Neujahrsschwimmens. Das Sammelergebnis konnte sich auch in diesem Jahr sehen lassen. Dutzende Flaschen, ein Verkehrsschild, ein Kaugummiautomat, sogar eine Gehstütze sowie zwei große, im Wasser treibende Bäume und Gehölz wurden aus der Sempt befördert.

Die Bergung der Bäume übernahm die Freiwillige Feuerwehr Erding. Die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs entsorgten sach- und fachgerecht den sonstigen Müll. 21 Helfer führte der technische Leiter Dominik Lippert durch den Einsatz. Bootsführer, Wasserretter und Taucher waren am oder im fünf Grad kalten Wasser vier Stunden lang tätig.