06.07.2018, 13:14 Uhr

Bayerische Staatsmedaille Ein „Stern der Sicherheit“ für Ulrike Scharf

Die Abgeordnete erhielt die Urkunde aus der Hand von Innenminister Joachim Herrmann. (Foto: Abgeordnetenbüro)Die Abgeordnete erhielt die Urkunde aus der Hand von Innenminister Joachim Herrmann. (Foto: Abgeordnetenbüro)

Die Erdinger Stimmkreisabgeordnete wurde für ihr Engagement als Vorsitzende der BRK-Wasserwacht Bayern ausgezeichnet.

ERDING Die Bayerische Staatsmedaille „Stern der Sicherheit“ haben gestern acht hochengagierte Persönlichkeiten von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann als Auszeichnung für ihre außerordentlichen Verdienste um die Innere Sicherheit erhalten. Unter ihnen war auch die Erdinger Stimmkreisabgeordnete Ulrike Scharf. Sie war von 2009 bis 2017 Vorsitzende der BRK-Wasserwacht Bayern und hat durch ihren Einsatz einen großen Beitrag für die Zukunftssicherung der Wasserwacht im Rettungsdienst und im Katastrophenschutz geleistet.

„Ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte, mich acht Jahre lang in der bayerischen Wasserwacht zu engagieren. Unsere Wasserwacht ist ein wichtiger Partner im bayerischen Katastrophenschutz, wie uns die Hochwassereinsätze im Jahr 2013 oder in Simbach im Jahr 2016 gezeigt haben. Ich bin stolz auf unsere großartige Truppe und weiß das Amt des Vorsitzenden bei meinem Nachfolger Thomas Huber in den besten Händen“, so Ulrike Scharf.

Neben der ehemaligen Vorsitzenden der Wasserwacht erhielten außerdem folgenden Personen die bayerische Staatsmedaille „Stern der Sicherheit“:

Wolfgang Bosbach, Prof. Dr. Peter Paul Gantzer, Alexander Graf Neidhardt von Gneisenauf, Petra Höll, Sybille Jatzko, Christine Stettner, Wolfgang Wipper