07.03.2018, 13:23 Uhr

Am Poststadl ist kein Platz mehr Zauneidechsen bekommen ein neues Zuhause

Die neue Eidechsenheimat liegt westlich von Berglern. (Foto: we)Die neue Eidechsenheimat liegt westlich von Berglern. (Foto: we)

Die Umzugsvorbereitungen für die kleinen Echsen laufen auf Hochtouren.

ERDING Wie die Stadtverwaltung Erding mitteilt, laufen derzeit auf der Fläche des Bebauungsplans Nr. 88 für das Gebiet südlich der Dorfener Straße und westlich der B 388 („Poststadl“) Vorbereitungen, die dort ansässige Zauneidechsen-Population umzusiedeln. Mithilfe von Fallen sollen die Reptilien auf eine rund drei Kilometer westlich von Berglern gelegene Fläche umgesiedelt werden. Die Maßnahme ist notwendig, da Zauneidechsen nach europäischem Recht zu den streng geschützten Arten zählen, ihre Tötung oder der Entzug des Lebensraums also streng untersagt sind. Die Stadt bittet daher, die auf dem Gelände aufgestellten Hinweisschilder zu beachten und den Erfolg der Umsiedlung nicht zu gefährden.