21.02.2018, 07:51 Uhr

App erleichtert Jugendlichen die Suche Beste Chancen auf Ausbildungsplätze

Bei der Entwicklung der App „AzubiWelt“ haben Schüler mitgeholfen: Jetzt können Jugendliche damit die  passende Ausbildungsstelle finden. (Foto: Arbeitsagentur)Bei der Entwicklung der App „AzubiWelt“ haben Schüler mitgeholfen: Jetzt können Jugendliche damit die passende Ausbildungsstelle finden. (Foto: Arbeitsagentur)

Betriebe suchen händeringend Azubis

LANDKREIS ERDING Jugendliche auf Ausbildungssuche haben im Landkreis Erding aktuell beste Chancen, einen Ausbildungsplatz zu finden. Viele Betriebe suchen händeringend Nachwuchskräfte: Für den Ausbildungsbeginn im Herbst 2018 wurden der Agentur für Arbeit Erding bereits rund 560 offene Ausbildungsplätze gemeldet – querbeet durch verschiedenste Branchen und Berufsfelder. Ausbildungsofferten gibt es beispielsweise für angehende Kaufleute in den Bereichen Bank, Speditions- und Logistikdienstleistungen, Einzelhandel und Büromanagement genauso wie für Handelsfachwirte. Gesucht werden aktuell Feinwerkmechaniker, Lagerlogistik-Fachkräfte, Maurer, Zahnmedizinische Fachangestellte, Friseure und viele mehr.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Trotz der guten Lage auf dem Ausbildungsmarkt bleibt es für viele Jugendliche eine große Herausforderung zu entscheiden, wohin ihre berufliche Reise sie nach der Schule führen soll. „Es geht ja schließlich nicht darum, irgendeinen Ausbildungsplatz zu finden, sondern einen Beruf, der zu einem passt. Und auch wenn sich nach Abschluss einer Ausbildung noch viele verschiedene berufliche Wege und Abzweigungen ergeben werden, bleibt es doch ein wichtige Weichenstellung“, so Harald Brandmaier, Leiter der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Freising/Erding.

Alles in einer App – Ausbildungssuche per Smartphone

Die App „AzubiWelt“ hilft Jugendlichen nun dabei, ihren Wunschberuf zu entdecken und den passenden Ausbildungsplatz zu finden. Sie begleitet die Nutzer von den ersten Schritten bei der Recherche nach geeigneten Berufen bis zum Finden einer passenden Ausbildungsstelle. Unentschlossene können beispielsweise in den verschiedenen Berufsfeldern stöbern und anhand von Tätigkeitsbeschreibungen, Videos, Steckbriefen und Bildern Einblicke in Ausbildungsberufe erlangen.

Wer schon eine grobe Vorstellung vom Berufsfeld hat, kann hier seine Wunsch-Ausbildung finden – und stößt dabei vielleicht auf spannende Alternativen.

Wer hingegen bereits weiß, welche Ausbildung er beginnen möchte, hat die Möglichkeit, auf das größte Online-Jobportal Deutschlands zuzugreifen und dort nach Ausbildungsstellen zu suchen. Die Ergebnisliste kann unter anderem nach Regionen gefiltert werden. Die individuellen Suchparameter lassen sich speichern. Der Vorteil: Man wird benachrichtigt, wenn neue Stellenanzeigen veröffentlicht werden, die der individuellen Suche entsprechen.

Die „AzubiWelt“-App ist kostenlos und wurde gemeinsam mit Schülern entwickelt. „Ein persönliches Gespräch mit unseren Berufsberatern soll sie aber natürlich nicht ersetzen. Deshalb hat die App noch eine weitere Funktion: Jugendliche können damit auch unkompliziert Kontakt mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Erding aufnehmen“, erläutert Brandmaier.

Die App „AzubiWelt“ kann man im Google Playstore sowie im Apple Store kostenlos für das Smartphone herunterladen.


0 Kommentare