25.05.2015, 10:21 Uhr

Widersprüchlich Körperverletzung angezeigt, die Polizei ermittelt

Foto: BundespolizeiFoto: Bundespolizei

Am Freitag, 22. Mai, gegen 18.10 Uhr, soll es laut einem 36-jährigen, in München lebenden Nigerianer zu einer Körperverletzung gekommen sein.

FLUGHAFEN MÜNCHEN Der Geschädigte gibt an, dass er in der Südallee des Flughafens München von einem 52-jährigen Münchner mit einem Aschenbecher bzw. einer Tasse geschlagen worden ist und sich dabei Schnittverletzungen zuzog. Sowohl der Beschuldigte als auch zwei Zeugen äussern, der Nigerianer hätte sich selbst verletzt, indem er den Aschenbecher auf einem Tisch zertrümmerte. Wessen Angaben nun richtig sind, versucht der polizeiliche Sachbearbeiter zu klären.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste der 36-Jährige in das Krankenhaus Erding eingeliefert werden.


0 Kommentare