18.10.2019, 13:00 Uhr

Auf zu Bayerns letzter Wiesn Heute startet der Dingolfinger Kirta!


Auf geht’s zu Bayerns letzter Wiesn! Von Freitag, 18. Oktober, bis Mittwoch, 23. Oktober, freuen sich die Veranstalter, wieder Gäste und Besucher aus nah und fern zum Kirchweih-Volksfest in Dingolfing begrüßen zu dürfen.

DINGOLFING Die Volksfestlust in Niederbayern ist ungebrochen – davon zeugen die vielen Feste, die zwischen April und Oktober im ganzen Lande stattfinden. Naht das dritte Oktober-Wochenende, dann schließt sich der Reigen von Volksfesten in Bayern mit dem Dingolfinger Kirta. Auch nach mittlerweile über 200 Jahren hat sich dieser Kirta seine Urwüchsigkeit und Bodenständigkeit erhalten. Reichte es früher, das Kirchweih-Volksfest von „Sunnta bis Irta“ zu feiern und den Kugelkirta anzuhängen, beginnt das Fest jetzt bereits am Freitag und endet am Mittwoch. Tage ungezwungener Fröhlichkeit verbreiten sich in der Stadt. Alt und Jung sind vereint – Umland, Einheimische und Zuagroaste vergnügen sich gemeinsam am Kirta.

Los geht der Wiesnbetrieb am Freitag ab 15 Uhr. Um 17 Uhr folgt die Bierprobe und der Tag der Behörden. Während die Band „Respect“ für Stimmung im Festzelt sorgt, unterhalten „Trixi und die Partylöwen“ die Gäste im Weinstadl.

Der Samstag startet für alle Frühaufsteher und Schnäppchenjäger um 8 mit dem großen Flohmarkt auf dem Marienplatz (bis 12 Uhr). Die offizielle Kirta-Eröffnung findet dann um 14.15 Uhr durch Dingolfings Bürgermeister Josef Pellkofer statt. Nicht entgehen lassen sollte man sich zuvor das Standkonzert (Bruckstraße/Marienplatz) um 13 Uhr und den Auszug zur Festwiese (ab 13.45 Uhr). Im Festzelt sorgen dann ab 14.30 Uhr die „Dingolfinger Stadtmusikanten“ für beste Unterhaltung – im Weinstadl spielt die Band „Tom & Tom“. Dort hat dann auch um 15.30 Uhr die Kindervolkstanzgruppe ihren großen Auftritt. Musikalisch hoch her geht‘s am Abend ab 18 Uhr: im Festzelt sorgt „Aufg‘muggt“ und im Weinstadl „Edelwuid“ für Stimmung.

Flohmarkt, Auszug, Feuerwerk & vieles mehr

Am Sonntag ist nach dem Festgottesdienst in St. Johannes (10 Uhr) ab 11.30 Uhr zünftiger Wiesenbetrieb mit warmem Mittagstisch im Festzelt und im Weinstadl angesagt. Dazu spielen die „Dingolfinger Stadtmusikanten“ und die Band „Auwehzwick“ auf. Ein weiteres Highlight ist der verkaufsoffene Sonntag von 13 bis 17 Uhr, ehe der dritte Kirta-Tag mit den „Dingolfinger Stadtmusikanten“ im Festzelt und den „Monsters of Humppa“ (ab 16 Uhr im Weinstadl) ausklingt.

Viel Musik und leckere Schmankerl erwarten die Festgäste auch am Montag. Los geht‘s um 11.30 Uhr mit dem Mittagstisch und den „Buachbacher Blechblos‘n“ (Feszelt) sowie den „Monsters of Humppa“ (Weinstadl). Ab 12 Uhr startet der Wiesnbetrieb. Am Tag der Betriebe unterhält ab 18 Uhr die Band „Auf‘gmuggt“ die Gäste im Festzelt, im Weinstadl spielt „Edelwuid“.

Super Stimmung ist auch am Dienstag garantiert. Perfekt in den Tag starten lässt sich ab 11.30 Uhr mit dem Mittagstisch (mit „Spirifankerl“ im Festzelt und der „Buachbacher Blechblos‘n“ im Weinstadl). Wie jedes Jahr wird auch heuer das Pferderennen im Isar-Wald-Stadion um 14 Uhr die Besucher begeistern. Der „Tag der guten Nachbarschaft und Vereine“ wird ab 18 Uhr zur Musik der „Neuen Münchsdorfer Musikanten“ (Festzelt) und von „Da Franze und sei Spezi“ (Weinstadl) gefeiert. Ab 20.30 Uhr leuchtet der Himmel über Dingolfing, wenn das große Feuerwerk über die Bühne geht.

Noch einmal die kulinarischen Köstlichkeiten der Festwirte genießen kann man am Mittwoch ab 11.30 Uhr. Dazu spielen die „Dingolfinger Stadtmusikanten“ im Festzelt und die „Neuen Münchsdorfer Musikanten“ im Weinstadl. Voll auf ihre Kosten kommen alle Familien ab 12 Uhr, denn dann gibt es wieder vergünstigte Preise auf der Festwiese. Nicht entgehen lassen sollte man sich das Kinderprogramm mit „Raschmunzel“ um 14 Uhr im Weinstadl. Alle Senioren können von 14 bis 17 Uhr einen tollen Nachmittag im Festzelt erleben.

Richtig die Post abgehen wird dann ab 18 Uhr, wenn zum Kirchweih-Kehraus im Festzelt „Die Woidrocker“ und im Weinstadl „Da Franze und sei Spezi“ die Bühne entern.

Es ist alles angerichtet für den Kirta 2019. Die Volksfest-Fans dürfen sich sowohl auf ein bewährtes Angebot aber auch einige Überraschungen freuen. Erfreulich: Der Bierpreis fällt mit 9,20 Euro für den Liter Festbier im Vergleich zu anderen Volksfesten moderat aus.

Großes Augenmerk legen die Volksfestmacher auf das Thema Sicherheit, bei dem man eng mit der Dingolfinger Polizei zusammenarbeitet. Besucher können wieder das ÖPNV-Angebot in Anspruch nehmen.

Wer sich vorab ein genaues Bild davon machen möchte, was ihn auf dem Kirta 2019 alles erwartet, findet auf www.dingolfinger-kirta.de alle Infos zusammengefasst.


0 Kommentare