10.04.2017, 12:55 Uhr

Auseinandersetzung Messerstecherei vor Plattlinger Wirtshaus

Foto: vertolet / 123RF Lizenzfreie BilderFoto: vertolet / 123RF Lizenzfreie Bilder

Streit um Zeche: Zwei Gäste durch Messerstiche verletzt. Wirt bekam eine Ladung Pfefferspray ins Gesicht.

PLATTLING Am Samstag, 8. April, um 3.25 Uhr, kam es vor einer Plattlinger Gastwirtschaft zu einer Auseinandersetzung, in deren Verlauf zwei Gäste durch einen weiteren Gast mit einem Messer verletzt wurden.

Ein 32-jähriger Plattlinger verließ zusammen mit seiner 63-jährigen Mutter die Gaststätte, ohne zuvor den Rest seiner Zeche bezahlt zu haben.

Der Gastwirt nahm daraufhin mit weiteren Gästen die Verfolgung auf und es kam in der Nähe der Gastwirtschaft zu einer Auseinandersetzung. In deren Verlauf erlitt ein 27-jähriger Gast durch den 32-jährigen Tatverdächtigen, der ein Fischermesser mit sich führte, eine Stichverletzung im Rückenbereich, wobei der genaue Hergang bis dato noch ungeklärt ist.

Ein weiterer 26-jähriger Gast, der den Täter daraufhin zu Boden brachte, erlitt bei dem Gerangel zwei Stich- und Schnittverletzungen am Oberschenkel.

Die Mutter des Beschuldigten sprühte währenddessen dem Gastwirt noch Pfefferspray ins Gesicht.

Die beiden verletzten Gäste werden stationär in einer Klinik behandelt, es besteht keine Lebensgefahr.

Die Kripo Deggendorf ermittelt nun gegen Mutter und Sohn wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeistation Deggendorf unter 0991/3896-215 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare