Champions League

Liverpool hat im Rückspiel gegen Real «nichts zu verlieren»

13.04.2021 | Stand 14.04.2021, 21:45 Uhr

Martin Rickett/PA Wire/dpa

Jürgen Klopp sieht den FC Liverpool vor dem Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid als Außenseiter.

«Wenn wir 1:3 verloren haben, sieht es danach aus, als würden wir ausscheiden. Aber es bedeutet auch, dass wir nicht viel zu verlieren haben», sagte der Coach des englischen Fußballmeisters. «Es ist nur die erste Hälfte gespielt.»

Die Reds und der deutsche Trainer haben allerdings in der Vergangenheit häufig gezeigt, dass sie auch große Rückstände aufholen. Nach einer 0:3-Hinspielpleite beim FC Barcelona gewannen sie vor zwei Jahren das Rückspiel 4:0 in Liverpool und holten sich danach den Titel. «Ob die Vergangenheit hilft, werden wir sehen», sagte Klopp. «Es waren aber einige Spieler dabei.»

Daher werde er gemeinsam mit der Mannschaft «eine Stimmung» für das nächste Wunder schaffen. «Allerdings haben wir ein Extra-Problem», merkte Klopp an und erklärte: «Wir haben nicht nur ein Problem mit dem Ergebnis, sondern wir haben keine Zuschauer.» Vor allem die Fans an der heimischen Anfield Road haben einige Gegner zum Wanken gebracht. «So müssen wir uns in eine Stimmung bringen. Wenn wir sehen, dass es möglich ist, haben wir ein Chance.»

Toni Kroos von Real Madrid wurde von Klopp mit einem früheren Star der Königlichen verglichen: «Er erinnert mich an Bernd Schuster», sagte der deutsche Coach und bezog sich damit vor allem auf die extreme Passsicherheit des 31-Jährigen. «Er ist aber dazu noch viel dynamischer.» Schuster spielte von 1988 bis 1990 bei Real Madrid und war zuvor acht Jahre beim FC Barcelona aktiv.