Borussia Dortmund

BVB-Sportchef Zorc mahnt vor falscher Fokussierung

11.03.2021 | Stand 12.03.2021, 10:01 Uhr

Frederic Scheidemann/Getty Images Europe/Pool/dpa

Nach dem Erreichen des Viertelfinals in der Champions League und des DFB-Pokal-Halbfinales hat Borussia Dortmunds Sportchef Michael Zorc zur vollen Konzentration auf die Bundesliga gemahnt.

«Es wäre fatal, wenn wir uns jetzt falsch fokussieren», sagte Zorc «Sport1»: «Jetzt zählt für uns nur die Bundesliga. Die Champions-League-Qualifikation wird bis zum Saisonende unser Hauptthema sein.»

Als Tabellensechster der Fußball-Bundesliga haben die Dortmunder derzeit vier Punkte Rückstand auf Rang vier und drohen erstmals seit sechs Jahren die Qualifikation für die Königsklasse zu verpassen. «Wir müssen in der Liga die Basis dafür legen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder solche großen Spiele haben können», sagte Zorc mit Blick auf die spannenden Achtelfinal-Spiele gegen den FC Sevilla (3:2, 2:2).

Ähnlich sieht es Trainer Edin Terzic, der in der kommenden Saison Assistent des neuen Cheftrainers Marco Rose sein wird. «Das Highlight gegen Sevilla hat eine Vorgeschichte: Ein Hinspiel, sechs Gruppenspiele und 34 Spiele in der Bundesliga», sagte er: «Deshalb müssen wir die Spiele in der Liga als Qualifikationsspiele nutzen, um solche Highlights nächstes Jahr wieder erleben zu dürfen.»

Zorc hofft, dass das dortige Weiterkommen «nun einen Schub für die weiteren Aufgaben gibt.» Einen Wunsch-Gegner für die Champions League hat er derweil nicht. Nur gegen den FC Bayern München würde er ungern spielen: «Ein deutsch-deutsches Duell braucht im Viertelfinale noch niemand.»