Ankündigung der Straubinger Polizei

Verstärke Kontrollen von „getunten“ Fahrzeugen und Motorrädern

14.05.2021 | Stand 14.05.2021, 13:11 Uhr

Foto: Polizei Straubing

Die Temperaturen steigen, das Wetter wird schöner – der Startschuss für alle Motorradfahrer und Auto-Schrauber.

Von sms/Polizeibericht

Straubing. Anlässlich der beginnenden Motorradsaison wird die Polizeiinspektion Straubing in nächster Zeit vermehrt gezielte Überprüfungen bei Motorrädern und „getunten“ Pkw im Hinblick auf die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit und der Verkehrssicherheit der Fahrzeuge durchführen. Die Kontrollgruppe Motorrad der Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf unterstützt hierbei mit ihrem großen Fachwissen.


In den letzten Jahren häuften sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Straubing Beschwerden der Bevölkerung bezüglich Lärmbelästigungen durch überlaute Fahrzeuge. Durch unnötiges Hin- und Herfahren oder Lärmerzeugen - beides ist bußgeldbewährt - fielen oft junge Autofahrer mit Fahrzeugen des oberen Preissegments auf. Gelegentlich wird die Auspuffanlage so manipuliert, dass der erlaubte Schallpegel um ein Vielfaches zu hoch ist oder absichtlich Fehlzündungen erzeugt werden. Was sich für die „Auto-Schrauber“ wie Musik anhört, stellt für die Anwohner, die in diesen Bereichen wohnen eine erhebliche Lärmbelästigung dar.


In der Vergangenheit mussten bei den oben genannten Fahrzeugen immer wieder Änderungen festgestellt werden, die sich negativ auf die Verkehrssicherheit auswirken. Bauteile werden teils nicht vorschriftsmäßig verbaut oder verfügen sie über keinerlei Zulassung. Veränderungen die die Verkehrssicherheit beeinträchtigen oder das Abgasverhalten verschlechtern können neben einem Bußgeld auch die Außerbetriebsetzung des Fahrzeuges zur Folge haben.