Projektkoordinator im Interview

Machbarkeitsstudie für Medizincampus Niederbayern fast fertig

Universität Regensburg reicht Machbarkeitsstudie Ende April ein

17.04.2021 | Stand 17.04.2021, 17:15 Uhr

−Symbolbild: Julian Stratenschulte/dpa

Pünktlich zum 30. April will die Universität Regensburg ihre Machbarkeitsstudie für einen Medizincampus Niederbayern in München vorlegen.

Das vollständige Interview im Wortlaut lesen Sie auf pnp.de.

Wie der Vizepräsident der Universität, Prof. Dr. Ernst Tamm, der das Projekt koordiniert, im Interview feststellt, bilden eine universitätsmedizinische, forschungsbasierte und studierbare Ärzteausbildung im MedizinCampus Niederbayern die Grundlage des Konzepts. Auch die TU München wird eine Studie beim Ministerium einreichen.

„Auch die Universität Passau spielt eine sehr wichtige Rolle in unserem Konzept und wir haben uns in den letzten Monaten sehr eng mit der Universität Passau hierzu ausgetauscht“, sagt Prof. Dr. Ernst Tamm. In der Machbarkeitsstudie sei die Abdeckung einiger Fächer des Curriculums durch die Universität Passau vorgesehen. Auch werde die Universität Passau eine zentrale Rolle bei der digitalen Medizinerausbildung spielen.