Online-Treffen am 22. Februar

Adipositas-Expertinnen analysieren Ernährungsgewohnheiten und Alltagsverhalten

19.02.2021 | Stand 19.03.2021, 14:13 Uhr

Martina Ender und Beatrix Limmer von der Adipositas-Selbsthilfegruppe, Ernährungsberaterin Elisabeth Mehler, Chefärztin Annette Buchert und Diplom-Psychologin Katrin Kaniß – das Bild stammt aus Vor-Corona-Zeiten. Foto: Elisabeth Landinger

Warum Diäten und gut gemeinte Abnehmtipps nicht funktionieren, liegt oft an den individuellen Gründen, aus denen Menschen Gewicht zulegen. Dies wurde beim ersten Online-Treffen der Mallersdorfer Adipositasgruppe am letzten Montag im Januar deutlich.

Von Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf/Pressemitteilung

Mallersdorf. An der Klinik Mallersdorf findet während der Pandemie das monatliche Treffen der Abnehmgruppe als Videokonferenz mit Ernährungsberaterin Elisabeth Mehler, Diplom-Psychologin Katrin Kaniß und Chefärztin Annette Buchert statt. Ihnen berichteten bei der ersten Videoschaltung zahlreiche Betroffene von ihren Lebensgewohnheiten, die sie zum Essen gegen Stress oder zur Belohnung, zum Konsum hochkalorischer Lebensmittel und Getränke oder zu mangelnder Bewegung verleiten. Anhand der verschiedenen Ursachen gaben die Expertinnen praktische Empfehlungen, wie das Abnehmen mit gezielten, schrittweisen Umstellungen und ohne Genussverzicht gelingen kann. Um den Ursachen für das eigene Übergewicht im Detail auf den Grund zu gehen, erhielten die Teilnehmer Vorlagen für ein Ernährungsprotokoll und ein Bewegungstagebuch, eine Austauschliste für Lebensmittel und Wissenswertes zur gesunden Ernährung und Selbstfürsorge. Beim nächsten Online-Treffen am letzten Montag des laufenden Monats, also den 22. Februar um 18 Uhr werden die ersten Tagebucheinträge besprochen und bereits konkretere Ziele und Maßnahmen für den individuellen Abnehmerfolg daraus abgeleitet. Auch neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind willkommen.

Alle Interessierten können sich für die nächste Videokonferenz ab sofort per Mail an veranstaltung@klinik-mallersdorf.de mit Betreff „Adipositas-Treffen“ und vollem Namen anmelden. Sie erhalten dann vor Veranstaltungsbeginn einen Link und Anmeldecode zur Teilnahme. Es muss keine Software installiert werden, denn die Videokonferenz öffnet sich nach Anklicken und Login im Internetbrowser.

Die in der Gruppe besprochenen persönlichen Informationen bleiben in vertraulichem Rahmen in der Gruppe, damit ein fruchtbarer Erfahrungsaustausch gelingt. Auf Wunsch wird nach Absolvieren des Multimodalen Konzepts zur Gewichtsreduktion (MMK), das komplett und kostenfrei an der Klinik Mallersdorf als von den Krankenkassen anerkanntes Abnehmkonzept abgeleistet werden kann, eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Diese ist Voraussetzung zur Kostenerstattung für eine Adipositasoperation, die immer nur letzte Option bei langfristig ausbleibendem Abnehmerfolg sein sollte. Auch diese sogenannten bariatrischen Operationen, also chirurgische Eingriffe in den Verdauungstrakt, um die Nahrungs- bzw. Nährstoffaufnahme zu reduzieren, werden von Chefärztin Buchert mit langjähriger Erfahrung in der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und minimal invasiven Chirurgie der Klinik Mallersdorf durchgeführt.