13.04.2018, 15:22 Uhr

Volles Haus im Hubertussaal Trachten Lisa präsentiert eigene Dirndl-Kreation


„Trachten Lisa“ hat am Donnerstag in Straubing die eigene Dirndl-Kreation „Die Straubingerin“ vorgestellt

STRAUBING Der Hubertussaal in Straubing war am Donnerstagabend bis auf den letzten Platz gefüllt. Bei einer Vernissage der ganz besonderen Art präsentierten Heidi Ingerl und Alexandra Göldner von „Trachten Lisa“ die eigene Dirndl-Kreation „Die Straubingerin“.

Schon lange spielten Geschäftsinhaberin Heidi Ingerl und ihre Tochter Alexandra Göldner mit dem Gedanken die Gäubodentracht umzuarbeiten und ein modernes, tragbares Pendant auf den Markt zu bringen. Dieser Traum vom eigenen Straubing-Dirndl sollte pünktlich zum 40-jährigen Bestehen von Trachten Lisa nun in Erfüllung gehen. Angelehnt an das Original entstand eine Vorstellung, wie das Dirndl aussehen und welchen Ansprüchen es gerecht werden sollte. Ein geeigneter Hersteller wurde mit der Trachtenmanufaktur Wenger schnell gefunden. Gemeinsam wurde ein erstes Musterstück entwickelt.

„Die Straubingerin“ gibt es in drei verschiedenen Varianten um jeder Frau gerecht zu werden. Fürs Volksfest findet sich eine Ausführung mit knieumspielender Midi-Rocklänge, die das Bein streckt und jugendlich-frisch wirkt. Für alle, die es klassischer bevorzugen, haben wir das Model mit wadenlanger „80er“ Rocklänge im Angebot. Diese Ausführung umfasst zusätzlich ein besonderes Highlight in der Rückansicht: Ein Schößchen, das den Rücken optisch verlängert und somit der weiblichen Figur schmeichelt. Und auch für die kleinen Trachten-Lisa-Fans haben wir das Straubing-Dirndl im Angebot. Damit Mama und Tochter zusammen um die Wette strahlen können.

Bei der Vernissage wurde „Die Straubingerin“ offiziell vorgestellt. Die Besucher waren nicht nur von der Dirndl-Kreation selbst, sondern auch von der fetzigen Musik durch die „Schicksalscombo“ einem leckeren „Flying Buffet“ und der tollen Atmosphäre begeistert.


0 Kommentare