11.01.2021, 14:06 Uhr

Kultur Ovigo-Theater kündigt Online-Castings für „Zeitreisen“ an

 Foto: Maria Oberleitner Foto: Maria Oberleitner

Insgesamt über 1.000 Besucher strömten im Sommer 2020 zu den über 50 Terminen der Ovigo-Theater-„Zeitreise“ zur Burg Murach bei Oberviechtach. Die Pandemie machte erfinderisch und sorgte dafür, dass die Theatermacher ein völlig neues Konzept entwickelten: Erlebnisführungen und Wanderungen, die mit spannenden Schauspielszenen garniert werden.

Oberviechtach. Aufgrund des großen Erfolgs hat das Ovigo-Theater vor kurzem das neue „Zeitreise“-Programm für 2021 vorgestellt. „Schrazeln, Hoymänner und der wilde Hans – ein sagenhafter Spaziergang zur Burg Murach“ wird auch 2021 fortgesetzt. Die klassische Führung wird durch zwei Specials erweitert: Man kann die „Zeitreise“ in einer Grusel-Variante oder in einer Version für Kinder mitmachen.

Gänzlich neu im Programm ist die „Zeitreise“ „Durch den Grenzwald zu den Granitriesen – eine Wanderung zur Burg Schellenberg“, die die gigantischen Wälder in der Region Georgenberg (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) auf einer acht Kilometer langen Wanderung (Startpunkt: Silberhütte) erkundet. Ebenfalls neu ist die „Zeitreise“ „Von Raubrittern und Revolverhelden – ein historischer Streifzug durch Thanstein“. Wie der Name schon verrät, geht es um das kleine Örtchen Thanstein im Landkreis Schwandorf, das im Laufe der Jahrhunderte viel gesehen und erlebt hat.

Das Ovigo-Theater bindet immer wieder interessierte Menschen in den verschiedensten Bereichen ein. Gerade im Hinblick auf die verschiedenen Orte und Führungen werden weitere Männer und Frauen sowie auch Jugendliche und Kinder (beim Kids-Special bei Burg Murach) in die „Zeitreisen“ eingearbeitet. „Es gibt zahlreiche spannende historische Rollen, aber auch die Funktion des Gästeführers ist eine tolle Herausforderung, die nochmals mit ganz anderen Aufgaben verknüpft ist“, so Ovigos künstlerischer Leiter Florian Wein. Um sich gegenseitig kennenzulernen, finden am Mittwoch, 20. Januar, und am Donnerstag, 21. Januar, (jeweils um 19 Uhr) Castings statt. „Wir nennen diese Veranstaltungen gerne Kennenlern-Workshops“, so Ovigos künstlerischer Leiter Florian Wein. „Sie sind dafür da, dass wir die neuen Gesichter kennenlernen, aber auch, dass die Interessierten uns beschnuppern können und herausfinden, was es bedeutet, bei Ovigo mitzumachen.“

Aufgrund des Lockdowns finden die Castings online statt. Die Proben werden schließlich im Frühling starten. Wer Interesse hat, mit dem Ovigo-Theater durch die Zeit zu reisen, kann sich per Mail an info@ovigo-theater.de oder unter der Telefonnummer 0160/ 96227148 melden.


0 Kommentare