01.02.2020, 08:40 Uhr

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Oberpfalz Marketing zeigt Fotoausstellung im Landratsamt Schwandorf

Thomas Ebeling, Landrat im Landkreis Schwandorf und Christoph Aschenbrenner, Geschäftsführer des Oberpfalz Marketing e. V., sowie zwei der beteiligten Fotografen Melanie Martinu und Peter Neunteufel (haben die Ausstellung im Landratsamt offiziell eröffnet. Dort ist sie den gesamten Februar zu sehen. (Foto: Harmsen, Oberpfalz Marketing)Thomas Ebeling, Landrat im Landkreis Schwandorf und Christoph Aschenbrenner, Geschäftsführer des Oberpfalz Marketing e. V., sowie zwei der beteiligten Fotografen Melanie Martinu und Peter Neunteufel (haben die Ausstellung im Landratsamt offiziell eröffnet. Dort ist sie den gesamten Februar zu sehen. (Foto: Harmsen, Oberpfalz Marketing)

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Tausende grandiose Bilder werden demjenigen angezeigt, der auf Instagram nach dem Hashtag #meineoberpfalz sucht. Jeden Monat küren die User ihre Lieblingsfotos aus dem Fotowettbewerb des Oberpfalz Marketing.

SCHWANDORF Die 108 besten aus dem Jahr 2019 sind derzeit auf Wanderschaft. Nicht online, sondern zum Anfassen in der #meineoberpfalz – Ausstellung. Von 31. Januar bis zum 27. Februar ist sie im Landratsamt in Schwandorf zu sehen. Im völlig neu gestalteten Foyer ist es die erste Ausstellung, die hier besucht werden kann.

„Die Oberpfalz gehört zu den Aufsteigerregionen in Deutschland. Tradition und Moderne ergänzen sich prächtig. Und seit dem Fall des Eisernen Vorhangs liegen wir wieder in der Mitte Europas“, lobte Landrat Thomas Ebeling die Vorzüge der Oberpfalz. „Die Oberpfalz hat viel zu bieten und einen Querschnitt davon sehen wir in dieser Fotoausstellung“, dankte er allen Fotografen für ihre gelungenen Aufnahmen und die Beteiligung am Fotowettbewerb. „Ich denke, dass diese Bilder nicht nur diejenigen mit Interesse anschauen, die am Landratsamt etwas zu erledigen haben, sondern dass sie vielen Fotofreunden auch Anlass geben, dafür zu uns zu kommen“, lud Ebeling die Bevölkerung ein, die Wanderausstellung zu besuchen.

Jeden Monat ruft das Oberpfalz Marketing Fotografen auf, ihre besten Aufnahmen aus der Oberpfalz bei Instagram zu posten – monatlich unter einem anderen Motto. Wer seine Bilder mit dem Hashtag #meineoberpfalz verschlagwortet, nimmt automatisch am Fotowettbewerb teil. Neu seit Oktober: Auch in der Facebookgruppe „Oberpfalzfotos“ können Fotografen mit einem Post ihres Bildes teilnehmen.

Aus allen eingereichten Bildern wählt das Oberpfalz Marketing am Ende des Monats neun Finalisten, aus denen die Besucher der Website www.oberpfalz.de per Abstimmung für ihren Favoriten stimmen können. Das Foto mit den meisten Stimmen, der Monatssieger, kommt in den Oberpfalz Kalender. Die neun besten jedes Monats sind nun Teil dieser Fotoausstellung – insgesamt 108 Aufnahmen.

Instagram-Erfolg für das Oberpfalz Marketing

23.000 Fotos wurden bis zur Eröffnung der ersten Ausstellung im März 2019 mit dem Hashtag #meineoberpfalz verschlagwortet. Jetzt, im Januar 2020, sind es mit über 43.000 fast doppelt so viele. „Instagram ist derzeit unser erfolgreichster Social Media Kanal“, stellt Christoph Aschenbrenner, Geschäftsführer des Oberpfalz Marketings, fest. Möglich machen würden diesen Erfolg die vielen Fotografen, die sich mit ihren Bildern beteiligen. „Es hat sich schon eine richtige #meineoberpfalz-Community gebildet, in der sich die Fotografen untereinander austauschen.“ In diesem Jahr läuft der Fotowettbewerb in der dritten Runde. Einen Wandkalender mit den zwölf Siegerbildern und eine Ausstellung wird es auch 2021 wieder geben.


0 Kommentare