31.01.2020, 14:13 Uhr

Integration, Akzeptanz und Toleranz Neuwahlen beim türkisch-islamischen Kulturverein

(Foto: Eraslan Ferdi)(Foto: Eraslan Ferdi)

Der türkisch-islamische Kulturverein startet mit einer neu gewählten Vorstandsschaft ins Jahr 2020: Erster Vorsitzender Mustafa Eraslan bleibt der Linie des Vereins treu. Er setzt weiterhin auf Integrationsarbeit und Bildung, vor allem durch Austausch mit den örtlichen Schulen und anderen Vereinen. Der Tag der offenen Tür bleibt weiterhin eine der wichtigsten Säulen der Vereinsarbeit.

SCHWANDORF Neben zweitem Vorsitzendem Güldane Dikmen wurden folgende Mitglieder in die Vorstandschaft gewählt: Iyas Midik, Bülent Ibsi, Eran Ersoy, Sener Sobutay, Hakki Torlakci, Cünneyit Akbaba und Bahattin Seker.

Stadtrat Ferdi Eraslan gratulierte der neuen Vorstandschaft und hält den Verein weiter dazu an, offen gegenüber den Schwandorfer Mitbürgern zu sein. Bereits seit 1987 setzt sich der türkisch-islamische Kulturverein für Integration, Akzeptanz und Toleranz ein.


0 Kommentare