15.10.2019, 13:06 Uhr

Einladung an die Öffentlichkeit „40vigo“ – Ovigo-Theater feiert 40-jähriges Jubiläum

Sabine Bullemer-George und Anja Killermann bei der Songprobe für die „Dreigroschenoper“. (Foto: Florian Wein)Sabine Bullemer-George und Anja Killermann bei der Songprobe für die „Dreigroschenoper“. (Foto: Florian Wein)

Am 25. Oktober, um 19 Uhr, steigt in der Dreifachturnhalle des Ortenburg-Gymnasiums Oberviechtach ein ganz besonderes Fest: Im Rahmen einer Jubiläums-Gala werden 40 Jahre Ovigo-Theater gefeiert.

OBERVIECHTACH Unter dem Titel „40vigo“ begeben sich die Theatermacher genau an den Ort, an dem alles angefangen hatte. Im Jahr 1979 gründete der damalige Kunstlehrer Wolfgang Pöhlmann das Ortenburg-Ensemble, das angetreten war, um das Schultheater auf eine besonders anspruchsvolle Ebene zu hieven. Nach vielen erfolgreichen Jahren und zahlreichen beeindruckenden Produktionen, verselbstständigte sich das Theater und wurde 2012 zum Ovigo-Theater. Die Wurzeln sind weiterhin im Namen enthalten: „Ovi“ (Oberviechtach) und „Ogo“ (Abkürzung für das Ortenburg-Gymnasium). Mittlerweile zählt das Ovigo-Theater knapp 150 Mitglieder, spielt in der gesamten Oberpfalz und lockt mit Produktionen wie zuletzt „Pippi Langstrumpf“ locker über 4.000 Zuschauer an.

Zur Gala am 25. Oktober sollen neben den aktuellen Mitgliedern auch zahlreiche ehemalige Mitwirkende eingeladen werden. Wolfgang Pöhlmann studiert höchstpersönlich Szenen aus vergangenen erfolgreichen Produktionen mit seinen ehemaligen Darstellern neu ein. Mit der „Dreigroschenoper“, „Jedermann“ und „Faust“ werden dabei echte Klassiker der Geschichte angespielt. Zudem gibt es eine Szene aus dem Eisenbarth-Festspiel, das das Ortenburg-Ensemble vor einigen Jahren mitinitiierte. In einer Abschlussszene sollen laut Ovigo-Theater rund 40 Darsteller auf der Bühne stehen. Dabei werden viele verschiedene Stücke aus den letzten Jahren gemixt. Neben Spielszenen aus 40 Jahren Ovigo-Geschichte wird es auch eine „Preisverleihung der besonderen Art“ (Zitat der Veranstalter) und musikalische Stücke der Ogo-Bigband geben.

Es gibt außerdem ein Kontingent an Eintrittskarten für die Öffentlichkeit. Der Vorverkauf läuft im Internet unter www.ovigo-theater.de.


0 Kommentare