03.07.2019, 01:12 Uhr

Kultur „Pippi Langstrumpf“ begeisterte 4.500 Zuschauer – Vorverkauf für „Eine ganz heiße Nummer“ gestartet

(Foto: Florian Wein)(Foto: Florian Wein)

Am vergangenen Wochenende zog Astrid Lindgrens „Pippi Langstrumpf“ ein letztes Mal in die Villa Kunterbunt ein. Diese brachte das Ovigo-Theater in den Innenhof von Schloss Burgtreswitz. Dort lieferten Pippi, Tommy, Annika, Frau Prysselius und Co. vier Mal großen Musicalspaß für die ganze Familie. 525 Zuschauer wollten sich die Vorstellungen trotz extremer Hitze nicht entgehen lassen.

OBERVIECHTACH Ein besonderer Dank galt dem Förderverein Schloss Burgtreswitz. „Die Unterstützung war einmalig“, so Ovigos künstlerischer Leiter Florian Wein. „Wir haben am Sonntag innerhalb von einer halben Stunde zusammen ein Sonnensegel gebaut. Wo gibt’s sowas schon?“

Insgesamt lockte „Pippi Langstrumpf“ im Februar in Pfreimd, Ursensollen, Neunburg vorm Wald, Pertolzhofen und Regenstauf und nun auf Schloss Burgtreswitz 4.500 Besucher an. „Ein neuer Ovigo-Rekord“, bestätigt Florian Wein. Das nächste Musical für Kinder steht auch bereits auf dem Spielplan. Ab März 2020 kommt „Emil und die Detektive“ auf verschiedene Bühnen in der Oberpfalz. Regie führt, wie auch bei „Pippi Langstrumpf“, erneut Theresa Weidas.

Doch zuvor dürfen sich die Ovigo-Besucher auf die Komödie „Eine ganz heiße Nummer“ freuen, die im Januar 2020 Premiere feiern wird. Der Vorverkauf für die Termine in Pfreimd, Neunburg vorm Wald, Regenstauf, Ursensollen und Schwarzenfeld ist nun gestartet. „Unsere Zuschauer dürfen eine witzige, aber auch sehr musikalische Adaption des bekannten Buches und Filmes aus der Feder von Andrea Sixt erwarten“, so Florian Wein.

Kürzlich wurde auf der Jahreshauptversammlung des Ovigo-Theater e. V. verkündet, dass es ab sofort ein regelmäßiges Theater-Training geben wird. Einmal im Monat wird Theaterpädagogin Theresa Weidhas einen festen Kurs für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbieten. „Eine ideale Gelegenheit, um zu schnuppern, ob das Theater etwas für einen ist“, so Weidhas. „Auch bereits gestandene Ovigo-Darsteller kommen zum Training, um im Rhythmus zu bleiben. Außerdem bietet man sich so natürlich für die kommenden Produktionen an.“

Am Montag, 15. Juli, findet das Training für Kinder in der Berufsschule Oberviechtach statt. Von 16.30 bis 17.30 Uhr sind die 4- bis 8-Jährigen dran. Von 17.30 bis 18.45 Uhr folgen die Neun- bis Zwölfjährigen. Am Freitag, 26. Juli, steht das Training (ebenfalls in Oberviechtach) für die Jugendlichen und Erwachsenen an (18 bis 21 Uhr). Ein erstes Schnuppertraining ist kostenlos. Mitglieder zahlen pro Kurs drei Euro, Nicht-Mitglieder fünf Euro. Anmeldungen für die Kurse können unter der Telefonnummer 0160/ 96227148) oder per Mail an info@ovigo-theater.de erfolgen.


0 Kommentare