20.06.2019, 09:57 Uhr

Letzte Chance für einen Besuch Ausstellung „dirty hands“ im Oberpfälzer Künstlerhaus geht ihrem Ende entgegen

(Foto: Schröter)(Foto: Schröter)

Am Sonntag, 23. Juni, ist der letzte Ausstellungstag der beliebten Ausstellung „dirty hands“ im Oberpfälzer Künstlerhaus in Schwandorf . Fünf Meisterschülerinnen und Meisterschüler präsentieren sechs Wochen in der Kebbel-Villa ihre aktuellen Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Druckgrafik und Zeichnung, ihre Professorin Annette Schröter ist mit Messeschnitten vertreten.

SCHWANDORF Die Künstlerin Annette Schröter leitet an der renommierten Leipziger Kunstakademie Hochschule für Grafik und Buchkunst eine Fachklasse für Malerei. Parallel zu den Studierenden, die bis zum Diplomabschluss von ihr betreut werden, existiert die Meisterschülerklasse. Bei der Meisterklasse handelt sich um ein Zusatzstudium von zwei Jahren und gleichzeitig um eine Auszeichnung, die nur circa zehn Prozent einer jeden Klasse zuteilwird.

In der Ausstellung „dirty hands“ sind Ofra Ohana, geboren 1984 in Israel, Marten Schädlich, geboren 1986 in Leipzig, Robert Rudat, geboren 1981 in Dresden, Stefanie Pojar, geboren 1983 in Plauen/Vogtland und Soenke Thaden, geboren 1987 in Sande, vertreten. Von Professorin Annette Schröter werden einige ihrer Papierschnitte zu sehen sein.

Alle Kunstinteressierten, die die erfolgreiche Ausstellung bisher noch nicht besuchen konnten, können dies bis Sonntag, 23. Juni, von 11 bi 17 Uhr nachholen.


0 Kommentare