08.01.2019, 11:08 Uhr

„Musikalischer Farbtupfer“ Amberger Band „Mad Company“ spielt in Burglengenfeld

(Foto: Bastian Kretzschmar)(Foto: Bastian Kretzschmar)

„Mad Company“ – schon der an die legendären Blues-Rocker von Bad Company angelehnte Name verspricht guten alten Rock. Die vom Burglengenfelder Bürgerfest bekannte „verrückte“ Band um Daniel Nees und Bastian Kretzschmar aus Amberg kommt am 19. Januar 2019 in den „Keller No.10“. Mit im Gepäck haben sie exzellenten Cover-Rock und setzen dadurch ausnahmsweise wieder mal einen etwas kräftigeren musikalischen Farbtupfer im Programm des Kellers. Beginn des Konzerts ist um 20.00 Uhr (Einlass 19.30 Uhr).

BURGLENGENFELD Das Programm des „Keller No.10“ ist ja in der Regel eher folkig-akustisch und kabarettistisch dominiert. An ausgesuchten Terminen lassen die Programmgestalter Helga Forster und Hans Deml aber ausnahmsweise auch kräftigere musikalische Farbtupfer auf die Bühne. Mit „Mad Company“ aus Amberg kommt so wieder einmal eine exzellente Cover-Rockband in den „Keller No.10“, und das aus gutem Grund. Beim Burglengenfelder Bürgerfest im vergangenen Jahr war die Band, obwohl sie erst seit kurzem zusammen ist, eines der von Michael Hitzek ausgesuchten Highlights, die nicht unbedingt jeder kannte, aber durch ihre intensive Bühnenpräsenz herausstachen. Sie ließen im Sommer keinen Rockklassiker aus, rissen mit Songs von den Rolling Stones, Free, Queen, Deep Purple, Manfred Mann’s Earthband, Santana, Whitesnake oder auch von Prince und den Beatles die Leute mit und rockten sich durch das Programm. Ein bekanntes Gesicht bei „Mad Company“ ist sicherlich Gitarrist Bastian Kretzschmar, der mit Formationen wie „String“, den „Cheeseballs“ oder „Black Purple“ schon des Öfteren in Burglengenfeld seine Fähigkeiten zeigen konnte. Neben Kretzschmar ist Sänger Daniel Nees für das „fast schon kabarettartige verbale Geplänkel auf der Bühne“ zuständig, während Fritz Pawlick, Stefan Bauer und Jakob Prechtl die Backline von „Mad Company“ bilden.

Karten im Vorverkauf gibt es unter www.okticket.de oder bei den vielen Vorverkaufsstellen, wie zum Beispiel im Buch-und Spielladen in Burglengenfeld. Zum Programm des Kellers gibt es Infos im Internet unter www.keller10.de.


0 Kommentare