10.10.2018, 20:21 Uhr

Kultur Bayerischer Abend und ein Poetry Slam bei den Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen

Shanghai, Berlin, Wackersdorf: Die Falkenberger Zoiglmusik ist seit Jahren weit über die Grenzen der Oberpfalz hinaus am Musizieren und freut sich auf ihr „Heimspiel“. (Foto: Falkenberger Zoiglmusik/Üblacker)Shanghai, Berlin, Wackersdorf: Die Falkenberger Zoiglmusik ist seit Jahren weit über die Grenzen der Oberpfalz hinaus am Musizieren und freut sich auf ihr „Heimspiel“. (Foto: Falkenberger Zoiglmusik/Üblacker)

Seit vergangener Woche finden in Wackersdorf die Kunst- und Kulturwochen statt. Am Freitag, 12. Oktober geht es weiter mit einem Bayerischen Abend, am Samstag folgt ein Poetry Slam.

WACKERSDORF Am Freitagabend laden Musik von „de Selber’gstrickt’n“, der Falkenberger Zoiglmusik und dem Stoapfälzer Nachschlag bei Brotzeiten und Bier und in das Schwimmbadcafé in Wackersdorf ein. Der traditionelle Bayerische Abend gehört als Anker der Oberpfälzer Kultur seit vielen Jahren zum festen Inventar der Veranstaltungsreihe. Karten sind noch bis Freitagmittag, 12 Uhr, im Rathaus der Gemeinde Wackersdorf und ab 18 Uhr an der Abendkasse erhältlich, Beginn ist um 19 Uhr.

An Samstag findet erstmals ein Poetry Slam in Wackersdorf statt. Bei dem Vortrags-Wettbewerb treten sechs sogenannte „Slam-Poeten“ mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Literarische Genre-Grenzen gibt es dabei keine: Die Texte reichen von Comedy bis ernster Lyrik. Im Rahmen einen vorgegeben Zeitlimits trägt ein „Slammer“ nach dem anderen vor, die Zuschauer fungieren als Jury, bewerten die Texte mithilfe von Bewertungstafeln und küren am Ende einen Sieger. In Wackersdorf stehen Paul Weigl, Markus Berg, Andrea Zuther, Martin Hönl, Heide Roser und Andre Lederer auf der Bühne, musikalische umrahmt wird der Abend von Lucas dem Hegner. Der Poetry Slam startet am Samstag um 19 Uhr im Offenen Treff des Mehrgenerationenhauses, der Eintritt ist frei.

Weitere Infos und das gesamte Programm der Wackersdorfer Kunst- und Kulturwochen sind unter www.wackersdorf.de abrufbar und im Rathaus der Gemeinde erhältlich.


0 Kommentare