25.09.2018, 08:34 Uhr

Generationsübergreifende Angebote Ein buntes Programm für alle Maxhütter Senioren

Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank mit den Fraktionsvorsitzenden, den Seniorenbeiräten und Anita Alt bei der Vorstellung des neuen Programmes in der Stadthalle. (Foto: Stadt Maxhütte-Haidhof/Glötzl)Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank mit den Fraktionsvorsitzenden, den Seniorenbeiräten und Anita Alt bei der Vorstellung des neuen Programmes in der Stadthalle. (Foto: Stadt Maxhütte-Haidhof/Glötzl)

Das neue Seniorenprogramm für die nächsten sechs Monate ist fertig und liegt ab jetzt im Rathaus und im Mehrgenerationenhaus in Maxhütte-Haidhof aus.

MAXHÜTTE-HAIDHOF Der erste besondere Termin ist gleich nächste Woche am Mittwoch, 3. Oktober, um 15 Uhr in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof. Moderator Eckhardt Mierzwa bietet zusammen mit der Maxhütter Stub‘n Musi und vier weiteren Musikgruppen einen bunten musikalischen Hörgenuss. Bitte beachten Sie die Presseinformation. Zubringerbusse werden gestellt.

Ausflug gefällig? Gemeint sind die Landpartien zur Lebkuchenmanufaktur Rosner nach Waldsassen, zur Bergweihnacht nach Auerbach oder zum Modefachgeschäft Adler nach Eching bei München.

Ein 14-seitiges Maxhütter Seniorenprogramm wurde kürzlich in der Stadthalle vorgestellt. Die Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates lobten zusammen mit Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank die Arbeit des gesamten Seniorenbeirates der Stadt und von Anita Alt, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadt. „Gemeinsam haben Sie wieder ein großartiges und anregendes Programm zusammengestellt, vielen Dank“, so Dr. Plank.

Rudolf Seidl, dritter Bürgermeister und UWM-Fraktionsvorsitzender, möchte beim Durchblättern gleich selbst zu der „Senioren-Generation“ gehören. „Hier werden unseren Senioren generationsübergreifende Angebote gemacht, die allen Spaß machen“, so Seidl.

Auch Josef Stadlbauer, CSU-Fraktionsvorsitzender, ist stolz auf „die seniorenfreundliche Stadt Maxhütte-Haidhof“ und arbeitet auch selbst gerne beim Seniorenfrühstück immer mit, bei welchen er monatliche Vorträge hält. „Der Stadtrat unterstützt finanziell mit Begeisterung das Seniorenprogramm, wenn man sieht, was dabei herauskommt“ fügte er hinzu.

Neu im Seniorenprogramm ist unter anderem ein Kegel-Turnier mit tollen Preisen im März nächsten Jahres. Aber auch Altbewährtes werden im Seniorenprogramm angeboten: ganzheitliches Gedächtnistraining, Schnupperstunden für Seniorengymnastik, gemeinsames Singen mit Andreas Fischer, die Seniorenfrühstücke, eine Herbst-Wanderung zur Georgi-Mühle, die große Weihnachtsfeier in der Stadthalle. „Dies sind alles Posten, die mit Freude von den Senioren angenommen werden und wir weiterhin anbieten wollen“, so Anita Alt bei der Vorstellung des Programmes.

Ludwig Duscher, Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, lobt die Gemeinschaft und das Miteinander, welches durch das Seniorenprogramm unseren Senioren zugutekommt. „Bei uns in Maxhütte-Haidhof müsste eigentlich keine Langeweile aufkommen. Es wird viel geboten“, so Duscher.

Die Zusammenarbeit mit dem Seniorenzentrum Evergreen in Maxhütte-Haidhof gestalteten die Seniorenbeiräte mit anderen Senioren bei zweiwöchigen gemeinsamen Singen und den Turnstunden mit Seniorenbeirätin Ute Hierl im Seniorenzentrum. „Hier treffen sich Heimbewohner und Senioren; der Kontakt geht nicht verloren, dies ist wichtig für die Seele“, so Anita Alt.

Horst Viertlmeister, Vorsitzender der SPD-Fraktion, bezeichnete den Maxhütter Seniorenbeirat als „eifrig und fleißig“ und bekräftigte dies mit den Worten „wer mitmacht, ist nicht allein“. „Die gemeinsamen Unternehmungen wirken aktiv gegen das Alleinsein“, so Viertlmeister.

„Eine große Handarbeitsausstellung findet dieses Jahr wieder am Mittwoch, 14. November in der FC-Sportgaststätte statt“, kündigt Anita Alt an und lud gleich alle Interessierte herzlich ein. Wöchentliche Handarbeitstreffen finden dort immer mittwochs statt. Auch die Gesundheitswoche, welche von 22. bis 26. Oktober im Mehrgenerationenhaus stattfindet, hat neben der Ankündigung des Kammerkonzertes am 18. November in der Stadthalle ihren Platz im Programmheft gefunden.

Anmeldungen bitte unter der Telefonnummer 00471/ 3022-12 bei Anita Alt oder per Mail an anita.alt@maxhuette-haidhof.de. Alle Veranstaltungen und Aktionen bis März 2019 sowie Berichte über zurückliegenden Aktionen finden sich auf der Homepage der Stadt unter www.maxhuette-haihdof.de und das Programm ist bereits zum Download bei „Senioren“ hinterlegt. Das Programmheft liegt außerdem im Rathaus und im Mehrgenerationenhaus zum Mitnehmen aus.


0 Kommentare