03.08.2018, 08:53 Uhr

Kultur Sommerliche Rathauskonzerte in Nittenau bieten Klaviermusik

(Foto: stillfx/123RF)(Foto: stillfx/123RF)

Sommerliche Rathauskonzerte, das ist Klaviermusik meist zu sonntagnachmittäglicher Zeit, wenn alle anderen beim Baden oder Kaffeetrinken sind.

NITTENAU Die akustische Erfrischung beginnt am Sonntag, 26. August, 16 Uhr, mit einem Komponisten und einem Pianisten aus dem Norden. Der Norweger Einar Steen-Nøkleberg spielt den Norweger Edvard Grieg. Die wunderbare Suite „Aus Holbergs Zeit“ baut auf Musikstücken des frühen 18. Jahrhunderts auf, eben des Dichters Ludvig Holbergs (geboren 1684) Zeit. Und auch die Variationen über ein norwegisches Volkslied und die norwegischen Bauerntänze werden die Zuhörer in ein Sehnsuchtsland im Norden versetzen. Edvard Grieg wurde vor 175 Jahren geboren und ist heuer ein besonderer Jubilar.

Am Mittwoch, 29. August, 19.30 Uhr, wird der Zeitgenosse Holbergs, Johann Sebastian Bach, zum 333. Geburtsjahr geehrt. Kurt Seibert lässt Einiges aus Bach großem Schaffen hören, etwa aus dem Klavierbüchlein für seinen Sohn Wilhelm Friedemann, oder das italienische Konzert BWV 971.

Und schließlich folgt am Sonntag, 2. September, 16 Uhr, der Pianist Stephan Möller, der bereits Anfang Juni als Liedbegleiter für Marisa Altmann-Althausen zu erleben war, mit einem Beethoven-Programm und den letzten drei Klaviersonaten, op. Nr. 109-111.

Karten gibt es im Touristikbüro Nittenau, Hauptstraße 14, bzw. vormerkbar unter der Telefonnummer 09436/ 902733 oder per Mail an touristik@nittenau.de.


0 Kommentare