26.04.2018, 12:25 Uhr

Spannend und kreativ Das Porzellanikon bietet ein abwechslungsreiches Ferienprogramm

(Foto: Porzellanikon)(Foto: Porzellanikon)

Wer noch nichts für die Pfingstferien geplant hat, ist gut aufgehoben im Porzellanikon, dem Staatlichen Museum für Porzellan. An beiden Standorten in Selb und Hohenberg an der Eger gibt es wieder ein spannendes und kreatives Ferienprogramm.

SELB/LANDKREIS WUNSIEDEL Los geht es am 23. Mai im Porzellanikon Selb. Unter dem Motto „Windspiele aus Porzellan gestalten“ lernen die Teilnehmer, wie sie aus kleinen Porzellanteilchen toll klingende Windspiele selbst herstellen können. Bunte Farben und Pinsel warten darauf, die Kunstwerke lustig zu verzieren. Eine schöne Dekoration für den Garten oder die Eingangstür, die den Frühling melodisch klingen lassen. Am 29. Mai können interessierte Kinder unter dem Motto „Porzellinerspiele“ erfahren, wie die Porzellanarbeiter vor 100 Jahren lebten und wie sich ihre Kinder ganz ohne Strom und Fernseher in ihrer Freizeit beschäftigt haben. Jede Menge Spiel und Spaß erwartet die kleinen Gäste dann beim Ausprobieren der Porzellinerspiele, die sie gemeinsam mit dem Museumsteam getreu der damaligen Zeit nachmachen dürfen.

„Aus alt mach neu“ heißt es am 24. Mai im Museum in Hohenberg an der Eger. Kreative Hände können aus Scherben phantasievolle Gestalten basteln und bunt verzieren. Die Teilnehmer dürfen gerne kaputtes Porzellan mitbringen. Zum Abschluß des Ferienprogramms am 30.05.2018 erkundet das Museumsteam mit den Teilnehmern den Museumsgarten. Dabei werden verschiedene Naturmaterialien gesammelt, um damit frühlingshafte Porzellan-Schalen zu modellieren.

Die Ferienprogramme in beiden Museen finden jeweils statt von 10 bis 12.30 Uhr und sind geeignet für Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Die Materialkosten betragen je nach Programm zwischen einem und drei- Euro. Anmeldungen werden erbeten per Mail an besuchercenter@porzellanikon.org oder unter der Telefonnummer 09287/ 91800-0.


0 Kommentare