01.04.2018, 09:19 Uhr

Konzert im Keller No. 10 „Wolke 7“ gastiert in Burglengenfeld

(Foto: Christoph Stuhldreher, „Wolke 7“-Management)(Foto: Christoph Stuhldreher, „Wolke 7“-Management)

„Sieben Jahre ,Wolke7’ – die besten Musikwünsche der letzten sieben Jahre“. Dieses Motto haben sich die Musiker von „Wolke 7“ für den Abend im Keller No. 10 in Burglengenfeld am Freitag, 13 April, gesetzt.

BURGLENGENFELD Es wird einer der wenigen Gelegenheiten sein, die Band, die hauptsächlich auf privaten Feiern unterwegs ist, live und öffentlich zu erleben. Nach dem furiosen Keller-Debut 2014 darf man auch heuer 14 hervorragende Musiker in wechselnden Besetzungen erwarten. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr.

Laut Christoph Stuhldreher, dem Chef der Band, steigt die Vorfreude von „Wolke 7“ auf ihren Keller No.-10-Gig von Tag zu Tag. Ist es doch einer der seltenen öffentlichen Konzerte einer Formation, die hauptsächlich auf Hochzeiten und Privatfeieren unterwegs und buchbar ist. Er verspricht ein besonders vielfältiges und abwechslungsreiches Programm. „Wir haben 14 Musiker am Start, darunter auch waschechte Burglengenfelder, wie Tom Meidinger von „Sappralot“ an der Gitarre.“ Durch den Abend wird Lokalmatador und Frontmann Sebastian Karnatz führen. Er ist in Burglengenfeld als ehemaliger Sänger von „Decon“ und „Tongue“ bekannt, zudem glänzt er als Solosänger des Regensburger Gospelensembles „Deliverance“. Mit „Wolke7“ haben sie eine der besten Hochzeits- und Galabands Bayerns im Gepäck, die extra für diesen Abend aus dem Ballsaal in den Keller kommt. Die Band kann ihr 7-jähriges Jubiläum feiern. So bot sich als Thema dieses Abends eine Reise durch sieben aufregende und überwältigende Jahre „Wolke 7“ an.

Die Musiker von „Wolke 7“ sind zum Großteil Absolventen des Regensburger Music-College. Sie werden Klassiker aus allen Genres von Herbie Hancock, Peter Gabriel, aber auch Metallica oder Prince zum Besten geben. Alle werden mit einer gehörigen Portion Jazz zu einem klanglicher Hochgenuss vermengt und lassen so, wie es die MZ nach dem ersten Konzert schrieb, „das Publikum auf Wolke 7 schweben“. Der ausverkaufte Abend im Keller No. 10 war damals ein ganz besonderer, den sicherlich alle noch lange in Erinnerung behielten. Mit einem wahren Jubelsturm verabschiedete das Publikum vor drei Jahren die Musiker um Sängerin Julia Bauer und die zwei bezaubernden Gastsängerinnen Carolin Vogl und Melissa Metzka.

Auch dieses Mal wird man im Keller No. 10 sicher mit zahlreichen musikalischen Leckerbissen verwöhnt und muss sich einfach nur zurücklehnen, chillen und eintauchen in ein Gemenge aus Jazz, Soul, Funk, Rock und Pop.

Karten gibt es per Mail an info@keller10.de.


0 Kommentare