27.02.2018, 17:15 Uhr

Müller-Tag Kostenlos ins Museum Bayerisches Vogtland

Johann Christian Reinhart: Landschaft mit Blick auf den Palazzo Chigi in Ariccia, 1839, Leihgabe Viessmann Werke GmbH & Co. KG. (Foto: Kauper)Johann Christian Reinhart: Landschaft mit Blick auf den Palazzo Chigi in Ariccia, 1839, Leihgabe Viessmann Werke GmbH & Co. KG. (Foto: Kauper)

Am kommenden Sonntag ist es wieder soweit: Der erste Sonntag im Monat ist Müller-Tag im Museum Bayerisches Vogtland! Die Hermann-und-Bertl-Müller-Stiftung übernimmt an diesem Tag die Eintrittsgebühren für alle Besucher des Museums. Zwischen 13 und 18 Uhr stehen den Besuchern alle Ausstellungsbereiche des Museums offen.

HOF Neben den Dauerausstellungen hat das Museum auch diesmal einige Besonderheiten zu bieten: Im Gewölbesaal des Museums kann die neue Plakatausstellung „Wir wollen freie Menschen sein“ besichtigt werden, die sich mit dem Volksaufstand in der DDR vom 17. Juni 1953 beschäftigt. Im Vorraum des Gewölbesaals kann die Schleifkanne der Tuchmacherinnung bestaunt werden, die am Mittwoch, 28. Februar, von der Sparkasse Hochfranken dem Museum übergeben wird. Die Ausstellung „Hofs größter Maler. Werke von Johann Christian Reinhart aus der Sammlung Viessmann“ im Dachgeschoss des Museums kam anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Reinhart-Cabinetts zustande. Sie ergänzt die Ausstellungen im Reinhart-Cabinett, die herausragende Arbeiten Reinharts aus der Städtischen Kunstsammlung präsentieren. Das Reinhart-Cabinett kann wie gewohnt zwischen 14 und 17 Uhr, ebenfalls kostenlos, besucht werden. Um 15 Uhr führt Ursula Hegels durch die Reinhart-Ausstellung im Museum und erzählt dabei Wissenswertes über Johann Christian Reinhart, sein Werk und die Sammlung Viessmann.

Die Führung ist, ebenso wie der Eintritt ins Museum an diesem Tag, kostenlos.


0 Kommentare