31.08.2020, 16:14 Uhr

Bleistift und Papier Der „Kulturmontag“ lädt zu einer „Urban-Sketching-Tour“ durch Regensburg ein

 Foto: Milan Ríský Foto: Milan Ríský

Die Stadt, in der man wohnt, zeichnerisch mit Bleistift und einem Blatt Papier festhalten. Menschen und Architektur genauer beobachten und selbst als Betrachterin oder Betrachter das Besondere entdecken. Der „Kulturmontag“ am 7. September lädt hierzu ab 19 Uhr bei einer gemeinsamen „Urban-Sketching-Tour“ durch die Gassen Regensburgs ein.

Regensburg. Zusammen mit der losen Künstlergruppe „Urban Sketchers Regensburg“ begeben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem geführten Rundgang zu spannenden Orten und Plätzen der Stadt und halten ihre Eindrücke in schnellen Zeichnungen fest. An der einen oder anderen Station warten die Künstler Peter Engel und Roland Holzer, die ihre Lieblingsplätze zeigen und zum gemeinsamen Zeichnen einladen.

Der „Kulturmontag“ startet wie immer um 19 Uhr beim Degginger in der Wahlenstraße 17. Die Teilnahme ist kostenfrei und nur mit Anmeldung per Mail an kulturportal@regensburg.de möglich. Die benötigten Materialien werden gestellt.

Nach der „Urban-Sketching-Tour“ ziehen die Werke aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die „Kleinste Galerie“ ein. Ein wilder Mix an subjektiven Eindrücken und verschiedensten Ausdrucksweisen zeigt ein kaleidoskopartiges Bild von Regensburg. Unsortiert und in lockerer Hängung zieren die Blätter die schwarzen Galeriewände.

Die Ausstellung ist ab Dienstag, 8. September, für zwei Wochen von Dienstag bis Samstag von 11.30 Uhr bis 22 Uhr im Degginger zu sehen. Der Eintritt ist frei.


0 Kommentare