13.02.2020, 00:10 Uhr

In Regensburg Faschingsumzug macht Straßensperrungen und Halteverbote nötig

 Foto: Alexander Raths/123rf.com Foto: Alexander Raths/123rf.com

Wegen des Faschingsumzuges am Sonntag, 16. Februar, in Regensburg sind Straßensperrungen und Halteverbote notwendig. Es muss mit Einschränkungen gerechnet werden.

Regensburg. Die Festwagen, die beim diesjährigen Faschingsumzug mitwirken, werden in der Albertstraße auf der gebäudeabgewandten Straßenseite zwischen Maximilianstraße und Fritz-Fend-Straße aufgestellt.

Der Zugweg des Regensburger Faschingsumzuges erstreckt sich über folgende Straßen und Plätze: Maximilianstraße, Speichergasse, Alter Kornmarkt, Domstraße, Domplatz, Residenzstraße, Neupfarrplatz.

Folgende Straßensperrungen sind deshalb notwendig

Vollsperrung der Albertstraße zwischen Maximilianstraße und Querspange Fritz-Fend-Straße an der Kreuzung Maximilianstraße am Sonntag, 16. Februar 2020, von 11 bis 14.30 Uhr

Vollsperrung der Fritz-Fend-Str. zwischen Kumpfmühler Straße und Bahnhofstraße am Sonntag, 16. Februar 2020, von 11 bis 14.30 Uhr

Vollsperrung der restlichen Festzugstrecke am Sonntag, 16. Februar 2020 von 13 bis 14.30 Uhr an folgenden Stellen: Maximilianstraße, Speichergasse, Alter Kornmarkt, Domstraße, Residenzstraße, Neupfarrplatz.

Haltverbote am Sonntag, 16. Februar 2020, von 8 bis 18 Uhr an folgenden Stellen: Busparkplatz Querspange Fritz-Fend-Straße, Albertstraße, Süd- und Nordseite, Krauterermarkt, Westseite.

Es besteht keine Wegfahrmöglichkeit am Sonntag, 16. Februar 2020, von 13 bis 14.30 Uhr an folgenden Stellen: südlicher Alter Kornmarkt an der Einfahrt , nördlicher Alter Kornmarkt an der Einfahrt, Domplatz, Parkplätze vor der Dompost.

Es muss mit weiteren Einschränkungen im Stadtgebiet gerechnet werden. Die Bürgerinnen und Bürger werden um Verständnis gebeten.


0 Kommentare