28.10.2019, 12:05 Uhr

Abwechslungsreiche Musik Konzerte des „Heart Chors“ mit selbst gewähltem Repertoire

(Foto: Eva Sonnleitner)(Foto: Eva Sonnleitner)

Der „Heart Chor“ unter der Leitung von Markus Dankesreiter hat in dieser Saison etwas Neues ausprobiert: Die Sängerinnen und Sänger durften das Repertoire selbst vorschlagen und in einer Abstimmung acht Songs auswählen. Das Ergebnis ist eine Mischung, so unterschiedlich wie die Chorsängerinnen und -sänger sind. Klassiker der Chorliteratur, Jazz, aktueller Pop, schräge Arrangements, moderne Klassik – so abwechslungsreich wie es der „Heart Chor“ liebt. Dazu kommen noch ein paar Überraschungen, teils aus der Feder der bewährten „Heart Chor“-Original-Arrangeure, fertig ist das Konzertrepertoire. Ein Auszug gefällig?

REGENSBURG „Erlkönig“ – so klingt ein Nachtgedicht auf a cappella. Wenn „Raindrops“ auf unsere Köpfe fallen, ist das in erster Linie Rhythmus. „Don’t stop me now“ (Queen) – ist der Chor erst in Fahrt, wäre das auch kaum möglich. „Domino“ (Basta) – klingt nur scheinbar nach sakraler Musik. „Rise like a Phoenix“ ist als Chorstück noch spannender als das Original. „Days of Beauty“ schicken uns mit einem Ola Gjeilo-Soundteppich zurück in die Kindheit. Aber nicht alles soll verraten werden.

Die Konzerte finden am Samstag, 9. November, um 20 Uhr, im Hörsaal des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder (Prüfeninger Str. 86) und am Sonntag, 17. November, um 18 Uhr im Konzertsaal der KHG, Weiherweg 6a, statt. Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn.

Die „abgeSTIMMT“-Konzerte liegen zwischen den großen Konzertprojekten des „Heart Chors“, sind kleiner gedacht und werden ganz gesanglich präsentiert.

Die Aufführungsorte bieten nicht unendlich viel Platz, es lohnt sich also, Tickets per Mail an tickets@heartchor.de zu reservieren. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.heartchor.de.


0 Kommentare