20.06.2019, 15:43 Uhr

Kultur Zum Bürgerfest – neuer Null-Euro-Schein zeigt die sanierte Porta Praetoria

(Foto: Stadt Regensburg)(Foto: Stadt Regensburg)

Der Welterbe-Kulturfond Die Förderer e. V. hat zum Bürgerfest einen neuen Null-Euro-Schein herausgebracht. Motiv ist die sanierte Porta Praetoria.

REGENSBURG Aller Voraussicht nach wird ja die UNESCO bei ihrer diesjährigen Jahrestagung in Baku (Aserbaidschan) den „Nassen Limes“ in die Liste des Welterbes der Menschheit eintragen. Symbolischer Angelpunkt zwischen dem UNESCO-Welterbe „Trockener Limes“ und der erhofften Erweiterung wird die Porta Praetoria in Regensburg sein. Der Schein wird am Bürgerfest zum Sonderpreis von drei Euro vor dem Domplatz 5 angeboten, später ist er in der Touristinformation zum Preis von 3,50 Euro erhältlich.

Außerdem erscheint zum 150-jährigen Jubiläum der Vollendung der Regensburger Domtürme ein Sonderpostwertzeichen mit dem neuen Briefporto im Wert von 0,80 Euro, wenn die Deutsche Post rechtzeitig liefert. Motiv ist ein historisches Foto aus der Zeit des Baus der Domtürme. Der Bogen mit 20 Stück kann für 20 Euro erworben werden. Auskünfte erteilt Klemens Unger per Mail an Klemens.Unger@welterbe-regensburg-die-foerderer.de.

Das Bürgerfest ist das Fest der Regensburger

Auf den Plätzen und in den Gässchen der Altstadt mit Stadtamhof ist von 28. bis 30. Juni drei Tage lang ein buntes Programm aus Musik und Tanz, Unterhaltung und Kultur sowie kulinarischen Köstlichkeiten geboten. Regensburg feiert – und lädt seine Gäste dazu herzlich ein. Das Programm gibt es jetzt schon unter: www.buergerfest-regensburg.de. Noch mehr Kultur gibt es im Internet unter www.regensburg.de.


0 Kommentare