18.06.2019, 13:07 Uhr

Kultur Mediterranes Ambiente beim italienischen Abend in Beratzhausen

Herbert Gabriel freite sich über den „überwältigenden Besuch“. (Foto: Beate Arwanitaki)Herbert Gabriel freite sich über den „überwältigenden Besuch“. (Foto: Beate Arwanitaki)

Ein traumhafter Abend, Musik zum Träumen, tolle Stimmung, unvergleichliches Ambiente – genau dies zeichnete den von den Unabhängigen Bürgern Beratzhausen organisierten italienischen Abend am Freitag, 14. Juni, im Skulpturenpark aus.

BERATZHAUSEN Bereits lange bevor die bekannte Band „Cantautori“ mit ihrer Musik das Dolcefarniente in die Marktgemeinde brachte, waren alle Sitzgelegenheiten längst besetzt. Die Besucher strömten in Scharen auf die Wiese am Essenbügl, sodass die Bedienungen Mühe hatten, dem Ansturm überhaupt gerecht zu werden. Und kaum klangen die ersten Töne von der Bühne, machte sich im Park an der Laaber mediterranes Ambiente breit. Zu späterer Stunde sorgte dann die Illumination für noch mehr Stimmung. Unter den Gästen waren nicht nur Deutsche zu finden, denn die KJF-Asylsozialbetreuerin Beate Arwanitaki-Mirbeth hatte die Gelegenheit zur internationalen Begegnung und Integration genutzt und eine große Gruppe Flüchtlinge zu dem Fest mitgebracht. Die Syrer und Iraker genossen die Stimmung, feierten ausgelassen mit und freuten sich über die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme zur einheimischen Bevölkerung in ungezwungener Atmosphäre. Es war ein friedliches Fest, mit unvergesslichen Momenten, freut sich daher auch Hauptorganisator und Bürgermeisterkandidat Herbert Gabriel. Sein besonderer Dank gilt den vielen Helfern, die dieses Event erst möglich gemacht haben.


0 Kommentare