15.05.2019, 12:17 Uhr

„Universität für Kinder“ Die Haut – was unser größtes Sinnesorgan kann

(Foto: alohaflaminggo/123RF)(Foto: alohaflaminggo/123RF)

Am Dienstag, 21. Mai, findet im Audimax der Universität Regensburg von 17 bis 17.45 Uhr die vierte Sitzung der diesjährigen „Universität für Kinder“ statt. Prof. Dr. Mark Berneburg, Lehrstuhl für Dermatologie und Venerologie der Universität Regensburg, spricht über „Die Haut – Was unser größtes Sinnesorgan kann!“

REGENSBURG Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie hüllt uns ein, gibt unserem Körper sein Aussehen, und sie verhindert, dass wichtige Nährstoffe den Körper verlassen. Mit der Haut tasten wir, mit der Haut fühlen und regulieren wir die Temperatur in und auf der Haut und sie bietet Schutz vor einer Vielzahl von Eindringlingen. Damit sie all diese Aufgaben gut erfüllen kann, besteht unsere Haut nicht nur aus mehreren Schichten, sondern es befinden sich auch ganz viele Zellen in der Haut. Die äußerste Schicht der Haut nennt sich Epidermis. Darunter liegt die sogenannte Lederhaut oder Dermis. Und die dritte Schicht heißt Unterhautfettgewebe. Die dritte Schicht besteht, wie der Name schon sagt, hauptsächlich aus Fettzellen. Die Lederhaut beinhaltet Bindegewebszellen, sogenannte Fibroblasten, die Stoffe herstellen, damit die Haut so elastisch und gleichzeitig extrem reißfest wird. Und die oberste Schicht besteht aus den Keratinozyten, die wie Bausteine einer Mauer aufeinander aufbauen, damit keine Eindringlinge wie Schmutz, Bakterien oder andere Keime ins Innere des Körpers eindringen können. Haare, Schweißdrüsen und fettproduzierende Talgdrüsen durchziehen die Haut, helfen bei der Arbeit mit und geben der Haut das Aussehen, das jeden einzelnen Menschen so besonders macht.

Zwei weitere Vorlesungen schließen sich im Sommersemester an. Am Dienstag, 28. Mai, ist Christoph von Schierstädt von Infineon Technologies von 17 bis 17.45 Uhr an der Reihe. Er findet: „Videos sind cool – Fünf Gründe für mehr Bewegtbild in der Unternehmenskommunikation“. Der letzte Vortrag am 4. Juni findet von 14 bis 14.45 Uhr statt. Dann spricht Prof. Dr. Rudolf Bierl von der Fakultät Allgemeinwissenschaften und Mikrosystemtechnik der OTH Regensburg über „Sinn und Unsinn der Sinne“.

Weitere Informationen gibt es unter www.ur.de/universitaet-kinder.


0 Kommentare