26.11.2018, 12:18 Uhr

Turmtheater Regensburg „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“

(Foto: Theater Plan B)(Foto: Theater Plan B)

Gar nicht schlecht für den zwölfjährigen Juden Moses, einen erwachsenen Freund zu haben, der einem mit Rat und Tat zur Seite steht, wenn die Dinge im Leben nicht so laufen, wie man sich das vorstellt. Der Pariser Ladenbesitzer Monsieur Ibrahim scheint für jede Lebenslage etwas Passendes in seinem Koran zu finden.

REGENSBURG So lernt Moses Ibrahims Geheimnisse des Glücks und des Lächelns, die in den aussichtslosesten Situationen helfen: bei seinem schwermütigen Vater, den Dirnen und anderen Frauen, beim Fahren ohne Führerschein. Ein Gegenentwurf zur hasserfüllten Gedankenwelt islamistischer Fundamentalisten, ein Aufruf zur Entdeckung der Langsamkeit, zu Nonkonformismus und Antirassismus, voller Ernsthaftigkeit, Melancholie und feinem Humor.

Das Stück wird am Mittwoch und Donnerstag, 28. und 29. November, jeweils um 20 Uhr im Turmtheater Regensburg aufgeführt. Einlass ist jeweils um 19.30 Uhr. Tickets gibt es im Turmtheater unter der Telefonnummer 0941/ 562233 oder unter www.okticket.de.


0 Kommentare