30.03.2019, 13:30 Uhr

Konzert Authentizität und Wandel schließen sich nicht aus

(Foto: Ingo Pertramer)(Foto: Ingo Pertramer)

Christina Stürmer kommt im Rahmen ihrer „Überall zu Hause Tour“ am Dienstag, 30. April, um 20:30 Uhr in den Airport in Obertraubling.

REGENSBURG Immer wenn Künstler verkünden: „Alles neu, alles besser, alles moderner“ ist üblicherweise Vorsicht angebracht. Oftmals will man dann dem Zuhörer nur ein neues Image verkaufen. Aber Christina Stürmer kennt man anders: Sie war schon immer echt, authentisch und wahrhaftig. Ihre Glaubwürdigkeit war und ist ihr sehr wichtig. Wenn die 36-jährige also Neuerungen ankündigt, darf man getrost davon ausgehen, dass es wirklich echte News sind. Neues Terrain. Weiterentwicklungen.

Kunst soll sich immer irgendwie neu erfinden, das ist der Kunst inhärent. Genau so hat Christina Stürmer, ganz Künstlerin, das bisher auch immer gehalten. Ihr neues Album „Überall zu Hause“ überrascht insofern nicht, als dass es wie selbstverständlich eine deutliche künstlerische Weiterentwicklung darstellt. Angesichts der neuen Töne von Christina mag sich der Hörer verwundert die Augen reiben: „Das ist Christina Stürmer?“ Ja! Das ist Christina Stürmer. Wie sie leibt und lebt. Heute. Und im besten Sinn musikalisch auf der Höhe der Zeit. Contemporary Pop. Erinnerungen an „OneRepublic“, Demi Lovato, „Florence & The Machine“, „Of Monsters and Men“ blitzen auf. Null Langeweile. Null Wiederholung. Null Plattitüde. Dafür aber Power, Emotion, Gefühl, Leidenschaft.

Ein Kind hat Christina Stürmers Leben ganz schön verändert

Außerdem war Christina niemals persönlicher und vielleicht auch nie fröhlicher und lebensfroher als auf „Überall zu Hause“. Als ob sie irgendwo eine neue, geheime Energiequelle aufgetan hat. Tatsächlich hat sie eine solche Inspirationsquelle gefunden, die ist auch kein Geheimnis – es ist ihre unterdessen zweijährige Tochter. Die junge Mutter zieht seit ihrer Geburt viel Kraft aus dem Familienleben, das sie als neue und allzeit aufregende Erfahrung, als tägliches Abenteuer beschreibt: „Das hat frischen Wind in mein Leben reingepustet“. Mit ihrem Kind fühlt sie sich einfach „überall Zuhause“ und genießt den neuen Lebensabschnitt mit all seinen Herausforderungen und aufregenden Momenten. Christina erlebt derzeit hautnah, was es bedeutet, ein Kind zu haben, aufwachsen zu sehen und entdeckt vieles wieder, was sie eigentlich vergessen hatte. „Irgendwie ist man gleichgeblieben und doch ist alles anders mit einem Kind an der Seite“, sinniert Christina. Dabei vergeht die Zeit so unglaublich schnell. All diese neuen Aspekte und Erlebnisse finden sich auf „Überall zu Hause“. In jeder Textzeile, in jeder Note. Lebe hier und jetzt – vielleicht das versteckte Motto der ganzen Scheibe, auf den Punkt gebracht unter anderem in „Freu dich nicht zu spät“.

Christina brennt darauf, endlich ihr neues Album vorstellen zu können. Auch Live. Pro verkauftem Ticket geht ein Euro an den Verein „Brustkrebs Deutschland e.V.“. Überall zu Hause sein ist eben auch Teilen und Helfen. Karten gibt es im Vorverkauf beim Wochenblatt unter der Telefonnummer 0941/ 46040.


0 Kommentare