23.07.2018, 11:36 Uhr

Wettbewerb Ein Marathon für Hobbyfotografen

(Foto: Peter Schmidt)(Foto: Peter Schmidt)

Eine Stadt, acht Bilder, sechs Stunden – so lässt sich das Konzept des Fotomarathons in Regensburg am Sonntag, 23. September, kurz zusammenfassen. Was zunächst ganz einfach klingt, stellt für die teilnehmenden Hobbyfotografen eine echte Herausforderung dar. Mit Kreativität und einem guten fotografischem Blick gilt es, ein vorgegebenes Thema innerhalb des begrenzten Zeitraums mit genau acht Bildern zu interpretieren. Die Fotos dürfen dabei nicht bearbeitet werden, sondern werden direkt von der Speicherkarte der Kamera einer Jury zur Bewertung vorgelegt.

REGENSBURG Die Organisatoren von der Regensburger Fotogruppe „On Tour“ haben eine hochkarätige Jury zusammengestellt. Zu ihr gehört Bürgermeister Jürgen Huber, in seinem eigentlichen Beruf Maler und Glaskünstler, der auch die Schirmherrschaft übernimmt. Weitere Jurymitglieder sind Anjalie Chaubal, Leiterin der städtischen Galerie Cordonhaus Cham, und der Fotograf Johannes Paffrath, tätig seit 15 Jahren als Dozent für Bildkonzeption an der Kunstakademie Regensburg. Zur Preisverleihung im Rahmen einer Abendveranstaltung winken den Gewinnern der besten Bilderserien attraktive Preise, die eine ganze Reihe Sponsoren aus Regensburg wie aus der Fotobranche zur Verfügung stellen.

„Der Fotomarathon erfordert neben Fantasie und Spontanität auch Konzentration und Durchhaltevermögen“, erklärt Peter Schmidt, einer der Organisatoren und Mitbegründer der Facebook-Gruppe „On Tour Regensburg“. „Für einheimische Teilnehmer ist der Reiz, die Stadt mit anderen Augen zu entdecken. Für Auswärtige wird der Marathon zu einem intensiven Kennenlernen“, so Schmidt.

Ein Fotomarathon ist keine Regensburger Erfindung, in vielen anderen Städten gibt es ähnliche Veranstaltungen. So haben mehrere Mitglieder von On Tour Regensburg in den vergangenen Jahren Siegerplätze beim Fotomarathon München belegt. Begeistert von dem Format holen sie es in diesem Jahr unter dem Titel „!8ungFoto – der erste On Tour Fotomarathon Regensburg“ an die Donau (www.8ungfoto.wordpress.com). Mit der Kamera und einem Stadtplan ausgerüstet, ziehen die Teilnehmer durch die Straßen, Gassen und Plätze vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Stadt, um die perfekten acht Motive in der richtigen Reihenfolge vor die Linse zu bekommen.

Nach klaren Regeln knipsen

Die Jury wird bewerten, wer das vorgegebene Thema innerhalb der sechs Stunden bestmöglich interpretiert. Bekannt gegeben wird das Rahmenthema erst mit dem Startschuss, so dass Kreativität und Spontanität besonders gefragt sind. Acht Unterthemen, zu denen die Teilnehmer jeweils ein Motiv fotografisch erfassen, konkretisieren den Auftrag. Wieder am Ziel angekommen, übergibt jeder Teilnehmer seine Speicherkarte, auf der die acht Bilder in der richtigen Reihenfolge abgelegt sein müssen.

On Tour Regensburg organisiert den Fotomarathon rein ehrenamtlich. Alle Überschüsse werden gespendet. „Es geht uns ausschließlich um den Spaß an schönen Bildern“, sagt Peter Schmidt, „wir wollen unsere Fotoleidenschaft mit anderen leben und einen wunderbaren Tag zusammen mit anderen Hobbyfotografen verbringen“. Die Gruppe On Tour Regensburg mit über 800 Mitgliedern bei Facebook hat sich der Street-Fotografie verschrieben. Jeden Mittwochabend treffen sich interessierte Mitglieder und ziehen los, um unter einem vorgegebenen Wochenthema zu fotografieren.

Die Online-Anmeldung für den On Tour Fotomarathon ist ab sofort möglich unter www.8ungfoto.wordpress.com. Anmeldeschluss ist Sonntag, 9. September. Der Fotomarathon findet bei jedem Wetter statt. Start ist dann am Sonntag, 23. September, um 11 Uhr, im Spitalkeller, Alte Nürnberger Straße 12. Der Check-In beginnt um 10 Uhr.


0 Kommentare