05.06.2018, 12:51 Uhr

Koproduktion Der Cantemus-Chor löst zusammen mit dem Theater Regensburg „die drei Rätsel“

(Foto: Gerhard Schmidt)(Foto: Gerhard Schmidt)

„Die drei Rätsel“ – eine Kinderoper von Detlev Glanert geht als Koproduktion des Theaters Regensburg mit dem Cantemus-Chor auf die Bühne.

REGENSBURG Lasso hat ziemlich konkrete Pläne für ihre Zukunft: Sie will in einem Land namens Busillis, das sehr weit entfernt liegt, Königin werden und den Prinzen Scharado heiraten. Allerdings muss sie dafür drei unlösbare Rätselfragen für den Prinzen auf Lager haben. Lassos Mutter ist das alles gar nicht recht. Und so gibt sie ihrer Tochter einen vergifteten Kuchen mit auf die Reise. Unterwegs stellt sich dieser Kuchen jedoch als vorzügliche Waffe gegen zudringliche Wildschweine und Räuber heraus. Als Lasso dem Prinzen endlich gegenübersteht, kann er, wie erhofft, ihre Rätsel nicht lösen. Einem Happy End scheint nichts mehr im Weg zu stehen. Wenn da nicht dieser intrigante Hofstaat wäre ...

Detlev Glanert hat in seiner Oper Motive aus „Hänsel und Gretel“ und „Turandot“ verarbeitet. Seine kontrastreiche und humorvolle Musik ist auch für Opernanfänger ein leicht zugängliches Hörvergnügen.

Der Cantemus-Chor bringt diese Oper für Kinder und Erwachsene als Kooperation mit dem Theater Regensburg im Velodrom auf die Bühne am Samstag, 9. Juni, von 18 bis 20 Uhr, am Sonntag, 10. Juni, von 15 bis 17 Uhr und von 18 bis 20 Uhr, sowie am Montag, 11. Juni, von 10 bis 12 Uhr (Schulvorstellung).

Karten erhalten gibt es für 15 Euro, ermäßigt 7,50 Euro, an der Theaterkasse am Bismarckplatz, unter der Telefonnummer 0941/ 5072424, per Mail an karten@theaterregensburg.de oder online unter www.theaterregensburg.de.


0 Kommentare