18.05.2018, 12:41 Uhr

Strategische Konzipierung Bayerisch-Böhmisches Netzwerktreffen befasst sich mit Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

(Foto: Stadt Regensburg, S. Effenhauser)(Foto: Stadt Regensburg, S. Effenhauser)

Strategische Konzipierung und Planung, gute Pressemitteilungen und geschickte Bildauswahl – Öffentlichkeitsarbeit und Marketing sind auch für Kulturschaffende und Vereine wichtig, um auf ihre Veranstaltungen oder sich selbst aufmerksam zu machen.

REGENSBURG Beim dritten bayerisch-böhmischen Netzwerktreffen, das am Samstag, 16. Juni, von 10 bis 16 Uhr im Dollingersaal, Rathausplatz 1, in Regensburg stattfindet, werden effektvolle Strategien im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Marketing in den Blick genommen und durch Vorträge und Diskussionen vorgestellt.

Nach einem kleinen Frühstück und der offiziellen Begrüßung zeigt Dr. Antonia Kienberger verschiedene Strategien auf, wie Öffentlichkeitsarbeit in Kunst und Kultur funktioniert kann. Am Nachmittag geht Matěj Halaš von der Festivalorganisation „Živá ulice“ (Lebendige Straße) aus Pilsen dem Thema nach, wie man für kulturelle Veranstaltungen wirkungsvolles Marketing betreibt. Daneben bleibt genug Zeit und Raum, um bei einer Vorstellungsrunde und einem Get-together beim Mittagsbuffet Kulturakteure aus dem Nachbarland kennenzulernen oder bereits bestehende Kontakte auszubauen. Das detaillierte Programm des Netzwerktreffens ist online abrufbar unter www.treffpunkt.cz.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des EU-Projektes „Bayerisch-Böhmische Kulturplattform“ statt, die Teilnahme ist kostenlos. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter treffpunkt@regensburg.de oder Telefon 507-2416 erforderlich, der Anmeldeschluss ist am 11. Juni 2018.


0 Kommentare