24.04.2018, 21:05 Uhr

Felix Bloch Die Stadtbücherei Regensburg zeigt den Dokumentarfilm „Top Secret – So bauten wir die Atombombe“

(Foto: fergregory/123RF)(Foto: fergregory/123RF)

Die Stadtbücherei Regensburg zeigt im Rahmen des Leseprojektes „Regensburg liest ein Buch“ am Montag, 30. April, um 19.30 Uhr den Dokumentarfilm „Top Secret – So bauten wir die Atombombe“. Der Eintritt ist frei.

REGENSBURG Die 90-minütige Dokumentation erzählt die Geschehnisse innerhalb der geheimen Forschungseinrichtung Los Alamos, in der junge Physiker und Chemiker Anfang der 1940er-Jahre einen unvorstellbaren Auftrag erledigen sollen: den Bau der ersten US-amerikanischen Atombombe. Mit ihrer Leidenschaft zur Wissenschaft läutete die Forscher-Gruppe ungeahnt das Atomzeitalter ein. Einer von ihnen war Felix Bloch, ein Protagonist aus des Romans „Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer“, der im Fokus der diesjährigen Leseaktion steht. 1942 holte Robert Oppenheimer Felix Bloch in die streng geheime Forschungseinrichtung. In seiner Studienzeit hätte es sich der Pazifist nicht träumen lassen, dass er einmal am Bau einer solchen Waffe mitarbeiten würde. Im November 1943, eineinhalb Jahre bevor auf dem Testgelände in der Wüste von New Mexico die erste Atombombe der Welt gezündet wurde, schied Felix Bloch auf eigenen Wunsch aus dem Projektteam aus.

Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.regensburg-liest-ein-buch.de.


0 Kommentare