20.04.2018, 09:13 Uhr

Absoluter Top-Act Hip-Hop, Deutsch-Pop – „Toksï“ steht beim „Heimatliebe“-Festival auf der Bühne

(Foto: Goy/Universal Music)(Foto: Goy/Universal Music)

Einen Super-Coup landet die Veranstaltungsservice Peter Kittel GmbH mit Verpflichtung der Künstlerin „Toksï“ für das „Heimatliebe“-Festival, denn „Toksï“ ist ein Garant für eine Mega-Performance der Extraklasse. Mit ihren Hits wie „Ich mag Dich nicht“ oder „Gold Digga“ trat sie bereits bei „Inas Nacht“ und „Circus Halligalli“ auf. Am Freitag, 1. Juni, wird die Künstlerin aus Heilbronn mit einer Mischung aus Hip-Hop und Deutsch-Pop die Bühne des „Heimatliebe“-Festivals rocken.

REGENSBURG Mit „Toksï“ steht in diesem Jahr neben Bands aus Bayern und Österreich eine Künstlerin aus Baden-Württemberg auf der Bühne des „Heimatliebe“-Festivals. Damit wird das urbayerische Lebensmotto der Toleranz und des unbefangenen Miteinanders, auf dem das Festival basiert, bestätigt – denn: Heimat ist überall.

Die Künstler des „Heimatliebe“-Festivals haben vieles gemein: Sie machen deutschsprachige Musik, oder singen sogar im Dialekt, manche von ihnen greifen auf traditionelle Elemente aus Bayern und Österreich zurück. Sie alle verbinden dies jedoch ohne jede aufgesetzte, altbackene Volkstümelei, mit den Stilelementen von Rock, Pop und Hip-Hop. Auf der Bühne werden unter anderem „Haindling“, die „Keller Steff Big Band“, „DeSchoWieda“, „D‘Raith-Schwestern und da Blaimer“ und viele, viele mehr stehen.

Besonders in Bayern und Österreich setzt sich die junge Generation selbstbewusst und offen mit dem Heimatbegriff auseinander. Dies geschieht aber nicht in Form von starrem Festhalten an überkommenen Werten und Inhalten, sondern in deren Neuinterpretation, Weiterentwicklung und Anpassung an veränderte Gegebenheiten. Tickets für das Festival gibt es unter anderem beim Regensburger Wochenblatt in der Prinz-Ludwig-Straße 9. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.heimatliebe-festival.de.


0 Kommentare