26.03.2018, 12:44 Uhr

Terminverschiebung „nullDB“ rocken erst im Oktober

(Foto: Black Sally)(Foto: Black Sally)

Das Konzert der Band „nulldB“ im Airport Obertraubling wird von Mittwoch, 28. April, auf Samstag, 13. Oktober, verlegt.

REGENSBURG Die Gewinner des Deutschen Rock & Poppreises „nulldB“ haben ihr künstlerisches Zuhause bei Sony Music gefunden. Die neue Zusammenarbeit startet mit dem brandneuen Album „Geboren In Ketten“, das von Mat Sinner produziert wurde. Mat Sinner ist einem großen Publikum als musikalischer Leiter der Kulttournee „Rock Meets Classic“ bekannt und ist Mastermind der Bands Primal Fear und Sinner. Für den Mix des Albums zeichnet sich Jacob Hansen aus den Hansen-Studios in Dänemark verantwortlich, der mit seiner Arbeit für Bands und Künstler wie Volbeat und Doro Pesch für Furore sorgte.

Publikum und Fachleute feierten bereits das Vorgänger-Album „Endzeit“. Die Band legt größten Wert auf ausdrucksvolle Texte in Kombination mit einem modernen Metalsound und mit dem neuen Album „Geboren In Ketten“ legt sie nochmals richtig zu. Die charakteristische Stimme von Frontmann Franky Kühnlein gibt der Band beständig ihre hohe Wiedererkennung und Eigenständigkeit.

„nulldB“ machte sich bereits als Support-Act für Betontod, Alice Cooper und der deutschen Metal-Queen Doro Pesch im In- und Ausland einen Namen und begeisterte auch beim legendären Wacken Open-Air das große Publikum. Nach dem Debutalbum „Im Auge des Sturms“ und dem Album „Endzeit“, stellt die Band nun ihr drittes und wichtigstes Album vor. Man spürt dass diese Band, fernab von allen Casting Shows, in den letzten Jahren zusammengewachsen ist. „Echte Musik“ mit tollem Handwerk und großer Leidenschaft.

Beginn des Konzertes ist um 20 Uhr, Karten gibt es im Vorverkauf beim Wochenblatt unter der Telefonnummer 0941/ 46040.


0 Kommentare