29.01.2018, 10:58 Uhr

Faschingszug Die Narren ziehen ein in Regensburg

(Foto: Narragonia Regensburg)(Foto: Narragonia Regensburg)

Am Sonntag, 4. Februar, findet um 13.13 Uhr wieder ein Faschingszug durch Regensburg statt. Dieses Jahr wird es ein ganz besonderer Umzug, da die Faschingsgesellschaft Narragonia ihren 170. Geburtstag feiert.

REGENSBURG Über 55 Gruppen nehmen mit Faschingswagen oder als Fußgruppen an dem Umzug teil. Treffpunkt ist in der Albertstraße, weiter geht es über die Maximilianstraße, die Speichergasse, den Kornmarkt, den Domplatz und die Residenzstraße zum Neupfarrplatz, wo der Zug mit einem Sektempfang und anschließendem Prinzenwalzer begrüßt wird. Auch Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer wird Grußworte an den Umzug richten.

DJ Hanika wird die ganze Zeit über für die musikalische Unterhaltung sorgen. Für das leibliche Wohl der Zuschauer sorgt die SG Walhalla und Donuts Point. Das Ende der Veranstaltung wird gegen 17 Uhr sein.

Während des Zuges kommt es zu Straßensperrungen

Die Teilnehmer des Zuges treffen sich ab 11 Uhr an der Albertstraße zur Aufstellung für den Umzug. An diesem Tag kommt es zu einigen Straßensperrungen und Behinderungen. So ist die Strecke Fritz Fend Straße bis zur Bahnhofstraße auf Höhe des Bahnhofsparkhaus, über die Margaretenstraße bis zur westlichen Alberstraße gesperrt. Die Zugstrecke und sie Gesandtenstraße sind von 11 bis 16 Uhr gesperrt, darüber hinaus ist ab 11 Uhr eine Zufahrt zum Parkhaus am Petersweg nur noch über den Emmeramsplatz möglich.


0 Kommentare