05.12.2017, 08:48 Uhr

„Kultur.Erbe“ Der Landkreis Regensburg befasst sich 2018 mit dem kulturellen Erbe

Landrätin Tanja Schweiger und Kulturreferent Dr. Thomas Feuerer stellten „Kultur.Erbe“ vor, das Jahresmotto der Kultur-Veranstaltungsreihe 2018 des Landkreises Regensburg. (Foto: Claudine Pairst/LRA Regensburg)Landrätin Tanja Schweiger und Kulturreferent Dr. Thomas Feuerer stellten „Kultur.Erbe“ vor, das Jahresmotto der Kultur-Veranstaltungsreihe 2018 des Landkreises Regensburg. (Foto: Claudine Pairst/LRA Regensburg)

Nach „Kultur in alten Mauern“ 2016 und „Kultur.Landschaften“ 2017 wird die landkreisweite Veranstaltungsreihe im nächsten Jahr unter dem Titel „Kultur.Erbe“ die Grundidee des von der Europäischen Kommission ausgerufenen „Europäischen Kulturerbejahres 2018“ aufgreifen und versuchen, „das Europäische im Lokalen“ zu entdecken. Landrätin Tanja Schweiger und Kulturreferent Dr. Thomas Feuerer stellten in einem Pressegespräch im Landratsamt das Kultur-Jahresthema des kommenden Jahres vor.

LANDKREIS REGENSBURG Vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen in Europa und darüber hinaus, so Landrätin Tanja Schweiger, sei es heute mehr denn je wichtig, das Verbindende der gemeinsamen historischen Wurzeln und zugleich die kulturelle Vielfalt unseres Kontinents in den Blickpunkt zu rücken. Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Führungen und viele andere kulturelle Aktivitäten sollten daher ermöglichen, das breit gefächerte europäische Kulturerbe in der Heimat zu entdecken und – zum Beispiel gemeinsam mit den vielen Partnergemeinden- – grenzübergreifend zu teilen.

Die Landkreis-Veranstaltungsreihe des nächsten Jahres wolle nach den Worten von Kulturreferent Dr. Thomas Feuerer dazu beizutragen, dass Europa nicht als etwas Fernes, Abgehobenes wahrgenommen werde. „Sie möchte bewusst machen, dass Europa zu uns allen gehört. Denn unser kulturelles Erbe erzählt uns unsere gemeinsame europäische Geschichte, auch ganz lokal bei uns im Regensburger Land. Besonders schön wäre es, wenn ein Schwerpunkt dabei auch auf die Vermittlung des Kulturerbes an Kinder und Jugendliche gelegt werden könnte.“

Themen- und Terminvorschläge an das Kulturreferat melden

Jeder Kulturveranstalter aus dem Landkreis kann sich an der Veranstaltungsreihe „Kultur.Erbe“ mit einem oder auch mehreren Terminen beteiligen. Voraussetzung dafür ist, dass die Veranstaltungen einen wie auch immer gearteten inhaltlichen Bezug zum Thema „Europäisches Kulturerbe“ und natürlich eine besondere Qualität haben müssen, also potentiell von überregionalem Interesse sein sollten. Eine Auswahl der rechtzeitig gemeldeten Termine wird dann wieder in einer gemeinsamen Broschüre zusammengefasst und attraktiv aufgemacht in großer Auflage gedruckt werden. Alle Aktivitäten werden parallel dazu auf dem Internet-Kulturportal unter www.landkreiskultur.de präsentiert. Hier können dann auch später noch jederzeit weitere passende Termine hinzukommen.

Wer Interesse hat, an der Kultur-Veranstaltungsreihe des nächsten Jahres mitzuwirken, sollte sich mit Termin- und Themenvorschlägen bis 8. Januar 2018 an das Kulturreferat des Landkreises wenden. Im Anschluss nimmt das Kulturreferat mit jedem Veranstalter Kontakt auf, welche weiteren Informationen (etwa Fotos, Beschreibungen, Daten) noch benötigt werden. Ziel ist es, die Jahresthemen-Broschüre bis Frühlingsanfang 2018 fertigzustellen. Der dazugehörige Online-Kalender soll bereits Anfang des Jahres freigeschaltet werden


0 Kommentare