04.12.2017, 11:27 Uhr

Jubiläumsfeier Große Geburtagsfeier beim Regensburger Jazzclub


Am Samstag und Sonntag, 24. und 25. November, feierte der Jazzclub Regensburg sein 30. Jubiläum – mit der Creme de la Creme der regionalen Musiker-Szene und dem Pablo Held Trio. Vorstand Winfried Freisleben: „So haben wir uns das Fest vorgestellt, die Stimmung war großartig.“

REGENSBURG Anspruchsvoller Jazz und ausgelassene Partystimmung müssen sich keineswegs ausschließen. Das bewies die 30. Geburtstagsfeier des Jazzclub Regensburg am Wochenende des 24. und 25. Novembers. „Die Stimmung war großartig“, sagt Winfried Freisleben, 1. Vorstand des traditionsreichen Jazzclubs, „genauso haben wir uns das Fest vorgestellt.“

Während am Freitag die heimische Jazz-Szene im Mittelpunkt stand – darunter „Old Folks“, das Helmut Nieberle Guitar Ensemble und „DiFusion“ – sorgten am Samstag Margot Gerlitz und Band sowie das Pablo Held Trio für Musik der Extraklasse. 2. Vorstand Bernhard Lindner: „Wir haben bewusst unseren heimischen Musikern ein Forum gegeben – und sie haben gezeigt, dass Regensburg eine echte Jazz-Stadt mit Spitzenprofis und hochtalentiertem Nachwuchs ist.“

Jazzclub ist nicht aus Regensburgs Kulturszene wegzudenken

Mit den Feierlichkeiten zum runden Geburtstag ist aber mit besonderen Aktivitäten des Clubs noch längst nicht Schluss. Im Gegenteil. Mit der Spielzeit 2017/18 übernahm der Jazzclub Regensburg Verantwortung und Organisation von Jazz-Konzerten im größeren Rahmen, so auch im Stadttheater Regensburg.

Gut 2.000 Konzerte organisierte der etwa 750 Mitglieder zählende Jazzclub Regensburg in seiner 30-jährigen Geschichte. Darunter finden sich so klangvolle Namen wie Rebecca Bakken, Barbara Thompson, Peter Herbolzheimer, Til Brönner, Albert Mangelsdorff, Art Farmer, Cecil Taylor und Jan Gabarek. Rund 70 Konzerte pro Jahr sorgen für ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm. Neben den Stars der Szene bietet der Club seit jeher dem heimischen Nachwuchs eine attraktive Plattform – und sorgt so dafür, dass Regensburg eine echte „Jazzstadt“ ist.


0 Kommentare