01.03.2018, 09:42 Uhr

Am 11. März in der Klosterkirche Flöten-Benefizkonzert für indigene Völker in Brasilien

Konzertblockflötistin Maria Dorner-Hofmann. (Foto: Dorner-Hofmann)Konzertblockflötistin Maria Dorner-Hofmann. (Foto: Dorner-Hofmann)

„Lieblingsstücke“ ist der Titel eines Benefizkonzerts mit der Eggenfeldener Konzertblockflötistin Maria Dorner-Hofmann, das am Sonntag, den 11. März, um 16.30 Uhr in der Klosterkirche stattfindet.

EGGENFELDEN Auf neun verschiedenen Blockflöten, einer Indianerflöte und einem Tam-Tam präsentiert die Musikerin in dem Soloprogramm eine Auswahl aus ihren persönlichen Lieblingsstücken: einige hoch- und spätbarocke Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann und Johann Joachim Quantz, darüber hinaus eine mittelalterliche Estampie, zwei moderne Werke japanischer Komponisten sowie indianische und indianisch geprägte Musik.

Mit dem Erlös des Konzerts möchte Maria Dorner-Hofmann indigene Völker in der brasilianischen Amazonasdiözese São Gabriel da Cachoeira unterstützen: Bei einer Reise im Jahr 2015 durfte sie mit ihrer Familie einige Wochen bei einem Indianerstamm verbringen und konnte sich überzeugen, wie faszinierend und einmalig, aber auch wie bedroht die Kultur der Indianervölker gerade im Amazonasgebiet ist.

Bernhard Dorner, der Ehemann der Musikerin, wird im Konzert kurz über die Situation der indigenen Völker im Amazonas berichten und darstellen, wofür Spendengelder gebraucht werden. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.


0 Kommentare