06.09.2019, 16:25 Uhr

10 Tage Stimmung und Gemütlichkeit sind eingeläutet O‘zapft is zur Passauer Herbstdult!

(Foto: Wolfgang Korduletsch)(Foto: Wolfgang Korduletsch)

Die Maß Festbier kostet heuer übrigens 9,30 Euro.

PASSAU. O‘zapft is zur Passau Herbstdult! Und das heißt: volles Pogramm bis 15. September auf dem Festplatz im Messepark Kohlbruck! In diesem Jahr findet das zünftige Volksfest schon zum 16. Mal statt. Den Startschuss gab heute Freitag, 6. September, Oberbürgermeister Jürgen Dupper kurz nach 16 Uhr im Dultstadl mit dem Anzapfen des ersten Fass‘ Innstadt Festbier – souverän wie immer mit zwei Schlägen und einem „Achterl“ Sicherheitsschlag!

Die Fahrgeschäfte können sich sehen lassen. Neben Klassikern wie Autoscooter oder Kettenkarussell bringen Attraktionen wie der BayernBreaker, der legendäre Mondlift, HulaHoop oder Musikexpress den Adrenalinspiegel auf Hochtouren. Übrigens: Die Geisterbahn Haunted Castle gibt auf der Herbstdult ihr Passau-Debüt. Und die kleinen Gäste werden sich zwischen Traumflug, Pirateninsel, Trampolin und Kinder-Traumschleife nur schwer entscheiden können.

Wer Appetit auf ein Dultschmankerl bekommt, steht an den zahlreichen Imbissständen vor einer großen Auswahl: Von deftigen Flammkuchen über würzigen Käse bis hin zu süßen Baumstriezeln – hier gibt es alles, was das Schlemmerherz begehrt. Wer’s noch gemütlicher mag, kann an einem der etwa 6000 Sitzplätze in den Festzelten Platz nehmen und dort sein Essen von der Karte bestellen. Die Maß Festbier kostet heuer übrigens 9,30 Euro und schmeckt einfach süffig. Gut gestärkt kann es weitergehen. Zu einer der Schieß-, Wurf- und Losbuden – oder zu einem der schönen Marktstände.

In den 10 Tagen Herbstdult ist eine Menge geboten. Am ersten Wochenende lädt der Schützengau Passau wieder zum Gauschießen in die X-Point-Halle. Am ersten Samstag startet gegen 13.30 Uhr die Oldtimer-Bulldog-Parade der Bulldogfreunde Büchlberg. Sollte es wider Erwarten regnen, ist am Samstag, 14. September ,der Ausweichtermin.

Der Montag steht ganz im Zeichen der Kinder und Familien: Bis 19 Uhr gelten halbe Fahrpreise und vergünstigte Angebote an allen Geschäften. Außerdem findet am Nachmittag um 15 Uhr nach alter Tradition das große Luftballonsteigen in der Mitte des Festplatzes statt.

Am Dienstag geht es mit dem Tag der Betriebe weiter. Und weil besonders am Abend die Sitzplätze rar werden, empfehlen wir, rechtzeitig einen Tisch zu reservieren. Auf www.passauer-dult.de finden Sie die Telefonnummern aller Festbetriebe.

Der Mittwoch ist erstmals ganz den weiblichen Gästen gewidmet, wenn zum Mädelsabend eingeladen wird. Alle Besucherinnen können an diesem Abend zum halben Fahrpreis Karussell fahren und erhalten auch an den sonstigen Geschäften attraktive Angebote.

Ein Höhepunkt ist das Feuerwerk am Mittwochabend. Damit auch jüngere Besucher das Spektakel am Passauer Nachthimmel bewundern können, startet die romantische Feuershow wieder um 21.30 Uhr. Und vom Festgelände aus ist beste Sicht garantiert.

Bevor das letzte Dultwochenende startet, wird es am Donnerstag nostalgisch: Am Oldies-Tag spielen Bierzelte und Fahrgeschäfte im stimmungsvollen Ambiente des geschmückten Festplatzes Hits von damals in angenehmer Lautstärke. Gegen 18.30 Uhr zeigen die Mitglieder des Rock ‚n‘ Roll und Boogie Woogie Clubs Albatros am Autoscooter ihre akrobatischen Tanzfiguren und Hüftschwünge.

Um für die Gäste eine angenehme Volksfestatmosphäre zu schaffen, sorgt die Stadt Passau als Veranstalter für Sicherheit rund um den Dultplatz. Zusätzlich sind die Stadtbusse sowie Busunternehmen aus dem Umland mit Sonderfahrten im Einsatz. Mehr noch: Ab 20 Uhr sind alle Fahrten mit den Stadtbussen der SWP in Richtung ZOB kostenlos – damit Sie das Auto entspannt zu Hause lassen können. Den vollständigen Sonderfahrplan finden Sie wie gewohnt auf der Dult-Website.


0 Kommentare