04.07.2018, 20:05 Uhr

Nach Restaurierung Brautkrone kehrt ins Böhmerwaldmuseum zurück

(Foto: Oberhausmuseum Passau)(Foto: Oberhausmuseum Passau)

Das Böhmerwaldmuseum in der Veste Oberhaus beherbergt einen besonderen Schatz: eine gänzlich original erhaltene und außergewöhnlich aufwändig und prächtig gestaltete böhmische Brautkrone aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

PASSAU Nachdem die Brautkrone aufgrund einer notwendig gewordenen Restaurierung für einige Zeit nicht für Besucher zugänglich war, wird sie nun als Ausstellungsobjekt an ihren Platz im Böhmerwaldmuseum zurückkehren.

Die böhmische Brautkrone aus der Sammlung des Böhmerwaldmuseums gilt als seltene Rarität, da sie gänzlich original erhalten ist. Die reichhaltige Verzierung mit stilisierten Blättern und unterschiedlich gestalteten  Blüten aus  Golddraht, Glassteinen, farbig lackierten Metallblüten und Perlen machen die Brautkrone zu einer besonderen Kostbarkeit. Im Zuge der Restaurierung erfolgte die Sicherung der gelockerten bzw. losen Bestandteile und die Rückformung der stark verformten Blütenbesätze und Metallstickereien. Eine spezielle Herausforderung stellte die Reinigung des sensiblen Seidengewebes, der Perlen und filigranen Dekore dar.

Ab 11. Juli kann der prachtvoll gearbeitete Kopfschmuck nun in neuem Glanz wieder von den Besuchern des Böhmerwaldmuseums besichtigt werden.


0 Kommentare