17.06.2018, 07:34 Uhr

Mit Oldtimern durchs Passauer Land 2. MSC Donautal Classic war ein voller Erfolg

Durch die gute Organisation des Vereins konnten bei der Ausfahrt für Oldtimer und Cabrios wahre Schätze auf vier Rädern begrüßt werden. (Foto: MSC Passau)Durch die gute Organisation des Vereins konnten bei der Ausfahrt für Oldtimer und Cabrios wahre Schätze auf vier Rädern begrüßt werden. (Foto: MSC Passau)

Bereits am Samstag, 9. Juni, starteten auf dem Gelände der Brauerei Hacklberg 21 Fahrzeuge zur 2. MSC Donautal Classic!

PASSAU Durch die gute Organisation des Vereins konnten bei der Ausfahrt für Oldtimer und Cabrios wahre Schätze auf vier Rädern begrüßt werden. Ob Austin Healey, Triumph Spitfire, Porsche 356, Jaguar MKII, BMW 1M Coupe für Motorsportbegeisterte ein absolutes Highlight.

Nach einem gemütlichen Weißwurstfrühstück starteten die Fahrzeuge in das schöne Passauer Land. Auf einer Strecke von circa 120 Kilometern mussten die Teilnehmer verschiedene Aufgaben absolvieren und mit Stempelkontrollen die Richtigkeit ihrer Fahrtstrecke dokumentieren. Bei den Prüfungen wurde das „fachliche Wissen“ der Teilnehmer auf die Probe gestellt.

Ob das blinde ertasten von PKW-Teilen, die Einschätzung des eigenen Reifendrucks oder die Schätzung der Stückzahl eines mit Schrauben gefüllten Glases – die Teilnehmer waren mit vollem Eifer dabei und haben die Aufgaben mit Bravour gemeistert.

Bei der Mittagspause in Kneiding begrüßte Verkehrsminister Andreas Scheuer die Teilnehmer der Rallye persönlich. Das langjährige Mitglied des MSC’s konnte es trotz eines vollen Terminkalenders möglich machen, seinen Vereinsfreunden einen Besuch abzustatten.

Nach einem kleinen Abstecher durch das schöne Österreich trafen am späten Nachmittag wieder alle Teilnehmer gut gelaunt auf dem Brauereigelände ein.

Bei der Mittagspause in Kneiding begrüßte Verkehrsminister Andreas Scheuer die Teilnehmer der Rallye persönlich.  (Foto: MSC Passau)

Nach der Auswertung der einzelnen Prüfungen wurde eine Siegerehrung durchgeführt, bei der zudem die Teilnehmer mit der weitesten Anreise und dem ältesten Fahrzeug geehrt wurden. 

Der MSC Passau bedankt sich bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Funktionären! „Denn ohne sie wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen“.


0 Kommentare