06.05.2019, 11:42 Uhr

Zwei Konzerte sind schon ausverkauft 21. Sommerfestival im Mühldorfer Haberkasten

(Foto: Till Jenninger)(Foto: Till Jenninger)

Das 21. Sommerfestival im Haberkasten punktet mit tollen Künstlern. In elf Tagen erwarten die Besucher im überdachen Haberkasten-Innenhof zehn Konzerte. Die ersten zwei sind schon seit Wochen restlos ausverkauft.

MÜHLDORF. Das dritte Jahr in Folge sind Werner Schmidbauer und Martin Kälberer beim Sommerfestival mit dabei und das dritte Jahr in Folge ist die Veranstaltung schon Monate vor dem Termin restlos ausverkauft. Unter dem Titel „Schmidbauer & Kälberer laden ein“ ist dieses Mal La Brass Banda-Frontmann Stefan Dettl mit dabei. Werner Schmidbauer: „Wir spielen nur zwei Konzerte zusammen mit Stefan: eines beim Münchner Tollwood Festival und das andere hier beim Sommerfestival. Wir freuen uns, dass wir in Mühldorf a. Inn, wo wir so viele treue Fans haben, mit einem besonderen Programm danke sagen können“. Ebenfalls treue Fans hat das Herbert Pixner Projekt aus Südtirol, für das es keine einzige Karte mehr gibt.

Gut bekannt ist den Mühldorfern auch der Singer-Songwriter Gregor Meyle, für den es ebenso wie für alle weiteren Veranstaltungen noch Tickets gibt. Bei seinem gefeierten Auftritt im überdachten Haberkasten-Innenhof 2016 hat der aus „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ und seiner eigenen TV-Musikshow „Meylensteine“ bekannte Schwabe bereits seine Stärken gezeigt: ein Repertoire voller starker Gefühle und Rock’n Roll, immer dicht dran am Publikum, voller Energie und im launigen Austausch mit seinen Gästen. „Mein Job ist es, den Leuten einen schönen Abend zu bereiten, das liebe ich auch und gehe darin auf“ sagte Meyle in einem Interview. Der 40-jährige, der sein neues Album „Hätt auch anders kommen können“ mit dabei hat, das im Herbst auf Platz 11 der Charts eingestiegen ist, eröffnet am Donnerstag, 4. Juli mit seiner zehnköpfigen Band das Sommerfestival.

Eine Gitarre, zwei Stimmen und viel Konfetti erwarten die Besucher am Freitag, 5. Juli beim Auftritt von Das Lumpenpack unter dem Titel „Eine herbe Enttäuschung – Live 2019“. Als Konzertcomedy bezeichnen Jonas Meyer und Max Kennel ihr Programm, in dem sie zwischen den verschiedenen Musikstilen hin- und herspringen und einen Humor zeigen der lustig, aber nie billig, ironisch, aber nie spottend, bissig, aber nie verletzend ist. Mit dieser Mischung aus Singer-Songwriter, brachialem Humor, Hintersinn und reichlich Konfetti gewann DAS LUMPENPACK diverse Contests und Preise (u.a. NDR Comedycontest, Prix Pantheon, Baden- Württembergischer Kleinkunstpreis), war Gast in den verschiedensten TV Shows (Inas Nacht, WDR Kölner Treff, NDR Talkshow u.v.m.) und blickt auf Hits wie „Guacamole“ (über 15 Mio. Video Views), ausverkaufte Touren und diverse Festival-Shows zurück.

Mit „Rooftop“ veröffentlichte Nico Santos einen der meistgespielten Songs des Jahres 2017. Der Überhit stürmte die Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz und wurde in allen drei Ländern mit dem Platin Award ausgezeichnet. Auch sein zweiter Song „Safe“ eroberte in Windeseile alle Playlisten und rangierte unglaubliche vier Wochen auf Platz eins der Deutschen Airplaycharts. Die Songs beweisen auch, was für ein fähiger Songwriter der 1993 geborene deutsch-spanische Künstler ist. Sein lang erwartetes Debutalbum „Streets Of Gold“ ist im Herbst bei Universal Music erschienen und auf Platz 25 der Albumcharts eingestiegen. Am Samstag, 6. Juli tritt Nico Santos mit Band beim Sommerfestival im überdachten Mühldorfer Haberkasten auf.

Willy Astor steht am Montag, 8. Juli gleich zwei Mal auf der Bühne. Am Nachmittag gibt es unter dem Titel „Der Zoo ist kein logischer Garten“ sein brandneues Kinderprogramm zu sehen. Am Abend wird er dann mit „Jäger des verlorenen Satzes“ die Erwachsenen sicherlich ebenso gut unterhalten.

Zwei renommierte Bands – das mehrfach mit dem ECHO ausgezeichnete Ensemble Quadro Nuevo und Cairo Steps, ein internationales Weltmusik-Ensemble – begegnen einander in einer spannenden Mischung aus klassisch arabischer Musik, Tango Oriental und hypnotischen Grooves am Freitag, 12. Juli auf der Bühne des Haberkasten-Innenhofs. Künstler aus Kairo und Köln, Bagdad und Bayern bilden eine verwegene World Music-Truppe aus sieben Vollblutmusikanten, was die handver- lesenen gemeinsamen Konzerte zu einem einzigartigen Erlebnis werden lässt.

„Wer mit Bayern klar kommt, kann auch Europa!“ behauptet Luise Kinseher in ihrem Programm „Mamma Mia Bavaria“. Wie sie zu dieser Feststellung kommt, erklärt die ehemalige Mama Bavaria vom Nockerberg am Donnerstag, 11. Juli. Gute, handgemachte Musik erwartet die Besucher traditionell beim Jazzfrühschoppen zum Ausklang des Sommerfestivals mit der Swingstreet Bigband am Sonntag, 14. Juli.

Karten sind im Kulturbüro Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/612 612, im Internet unter www.haberkasten.de sowie an allen München Ticket und Inn-Salzach- Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich.


0 Kommentare