21.12.2018, 13:03 Uhr

Abschied Nach 44 Jahren hört Kreisheimatpfleger Ernst Aicher auf

Nach 44 Jahren als Kreisbaumeister legt Ernst Aicher das Ehrenamt nieder. Foto: privat  (Foto: privat)Nach 44 Jahren als Kreisbaumeister legt Ernst Aicher das Ehrenamt nieder. Foto: privat (Foto: privat)

LANDKREIS MÜHLDORF. Ernst Aicher hat in seiner aktiven Zeit viel bewegt und die kulturelle Landschaft des Landkreises Mühldorf maßgeblich geprägt.

Im Mai 1969 trat er seinen Dienst als Kreisbaumeister für den Landkreis Mühldorf an. Fünf Jahre später wurde er ehrenamtlicher Kreisheimatpfleger. Eine seiner ersten Tätigkeiten als Kreisbaumeister war die Planung für den Umbau des einstigen Amtsgerichts-Gefängnisses zum Kreisheimatmuseum

Er war mehrere Jahre Leiter des Kreismuseum Lodronhaus und Vorsitzender des Fördervereins für das Museum. Lange beschäftigte sich Ernst Aicher mit dem Bunkergelände im Mühldorfer Hart. Dem Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande ist es zu verdanken, dass die Anlage zum Baudenkmal erklärt und so vor dem Abriss bewahrt wurde.


0 Kommentare